Maxxi-DSL: DSL-Komplettpaket von Strato

DSL-Einstieg ab 16,95 Euro bzw. inkl. Flatrate ab 26,85 Euro

Mit Maxxi-DSL startet Strato nach der Übernahme durch freenet zum 1. März mit neuen DSL-Angeboten. Dabei will Strato mit seinen Komplettangeboten, die DSL-Anschluss, Internetzugang und Webhosting umfassen, besonders günstig und transparent sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Strato differenziert dabei nach Einsteigern, Wechslern und Geschäftskunden und bietet eine Mischung aus Volumentarif und einer Art Flatrate an, was das Tarifgebilde auf den ersten Blick mitunter komplex erscheinen lässt.

Stellenmarkt
  1. IT-Softwareentwickler/-in mit dem Schwerpunkt Web-Entwicklung (m/w/d)
    awk AUSSENWERBUNG GmbH, Koblenz
  2. Leitung des Dezernats K Zentrale Koordinierungs- und Kommunikationsstelle (w/m/d)
    Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung, Hannover
Detailsuche

Das Komplettpaket mit einem DSL-Anschluss mit 1.024/128 KBit/s heißt Maxxi-DSL 1000 und kostet 16,95 Euro im Monat, enthält aber nur magere 1.000 MByte Freivolumen. Allerdings lässt sich dieser Tarif mit der "FlatratePlus-Automatik" kombinieren. Wird in einem Monat das Inklusiv-Volumen überschritten, werden dem Kunden 9,90 Euro für eine Flatrate berechnet.

Auch eine Variante mit 2 MBit/s Down- und 192 KBit/s Upstream namens Maxxi-DSL 2000 wird angeboten. Hier sind im Grundpreis von 21,95 Euro 2.000 MByte Traffic inklusive. Die FlatratePlus schlägt auch hier beim Überschreiten des Inklusiv-Volumens mit 9,90 Euro zu Buche.

Der Bereitstellungspreis von 99,95 Euro entfällt bei Maxxi-DSL 2000, nicht aber bei Maxxi-DSL 1000.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein DSL-Wechsler-Paket für alle Anschlussgeschwindigkeiten bis zu 2.048 KBit/s mit 2.000 MByte Freivolumen und FlatratePlus wird ebenfalls angeboten. Dieser Tarif basiert auf T-DSL und kostet 2,95 Euro im Monat, wobei die Kosten für T-DSL zusätzlich anfallen.

Für Geschäftskunden nimmt Strato Maxxi-DSL Business 2000 und Business 3000 ins Programm, die Grundgebühren liegen bei 44,95 bzw. 64,95 Euro. Hier sind 20 bzw. 30 GByte Traffic inklusive, die FlatratePlus kostet 19,90 Euro. Dafür gibt es aber auch eine (Business 2000) oder acht (Bussiness 3000) feste IP-Adressen dazu.

In den Komplettpaketen ist auch der neue VoIP-Dienst iPhone enthalten, der es erlaubt, innerhalb des Netzverbundes iPhone kostenlos zu telefonieren. Telefonate ins deutsche Festnetz kosten hier 1 Cent/Minute. Dazu bietet Strato den WLAN-VoIP-Router Siemens SX541 inklusive DSL-Modem an. Auch eine Rufnummer ist enthalten.

Alle Angebote beinhalten zudem ein Webhosting-Paket mit eigener Domain, Homepage und E-Mail-Adressen. Die Vertragslaufzeit beträgt jeweils zwölf Monate.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Juri Lang 22. Mär 2007

Wie kann ich bei 2000er DSL Up-, und Downsteam verändern, sodann ich schneller Downloaden...

Indiana_X 11. Aug 2005

Also der ping ist mit FP gerade mal 2ms besser. Aber dieses Angebot von strato könnte...

ji (Golem.de) 24. Feb 2005

Ja, das war ein Fehler meinerseits. ... jens



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /