3ds max 7.5 - mit Haar-Simulation und Mental Ray 3.4

Exklusiv für Abonnement-Kunden von Discreet

Autodesk bzw. deren Abteilung Discreet haben mit 3ds max 7.5 eine erweiterte Version der 3D-Editing- und Animations-Software exklusiv für Abonnement-Kunden angekündigt. Die Software soll zur Version 7 kompatibel sein, aber bedeutende Erweiterungen mit sich bringen, u.a. integrierte Systeme für die Animation und Erstellung von Haaren sowie Fell.

Artikel veröffentlicht am ,

Haarsimulation
Haarsimulation
Darüber hinaus wurde mit Mental Ray 3.4 eine neue Version des Raytracer- und Scanline-Renderers von Mental Images beigepackt, der zusätzliche Render Nodes mit sich bringen soll. Ein neues Design-Toolset soll die Funktionen von 3ds max und Autodesk VIZ verbinden. Generell verspricht Discreet eine bessere Zusammenarbeit mit DWG-basierten 3D-CAD-Applikationen wie Autodesk Revit und Autodesk VIZ. Ebenfalls gelesen wird nun das Inventor-Format von Autodesk Inventor 7.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Die Haar- und Fell-Simulation basiert auf Joe Alters "Shave and a Haircut"-Lösung und bringt verschiedene Styling- und Dynamics-Tools für die Schaffung von realistischem Haar und anderen ähnlichen Effekten. Unter anderem gibt es eine Bürstenfunktion, um Haare aufzubürsten, entlang komplizierter Konturen zu führen und zu kämmen sowie um Haare zu gruppieren und zu kräuseln, um sie realistischer aussehen zu lassen. Mit "Hair, plus" sollen geometrische Beispielvorgaben, also einzelne Objekte genutzt werden können, um ganz einfach Wälder, Blumenwiesen oder andere Landschaften zu erschaffen.

Weitere Neuheiten sind ein um adaptive Subdivision erweitertes Radiosity Plug-in für bessere Qualität und effizienteres Radiosity-Processing, ein Batch-Renderer für Standbildansichten aus verschiedenen Perspektiven, eine einfachere und genauere Platzierung von maßstabsgerechten Materialien und der Scene State. In Letzterem werden Objekte, Layer, Material, Kamera- und Beleuchtungsinformationen gespeichert und können somit jederzeit wiederhergestellt werden.

Mit dem "3ds max 7.5 Subskriptions-Upgrade" will Discreet vor allem Grafiker aus den Bereichen Film und Spieleentwicklung ansprechen, die damit ihre Arbeiten um realistischere Animationen von Haar und Fell erweitern wollen. Einen Monat zuvor veröffentlichte Discreet für die gleiche Zielgruppe bereits eine Kleidungssimulation.

3ds max 7.5 ist voraussichtlich ab Mitte April 2005 für Kunden des Discreet-Subskriptionsprogramms erhältlich. An diesem sollen weltweit mittlerweile 40.000 Nutzer teilnehmen, um den frühzeitigen Zugang zu neuen Funktion zu erlangen. Die Jahresgebühr dafür liegt bei 450,- Euro, der Dienst beinhaltet neben den Produkterweiterungen unter anderem auch einen Online-Support. 3ds max selbst kostet 4.250,- Euro zzgl. MwSt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


roger 26. Feb 2005

meine Kaufentscheidung ist von den mir zur Verfügung stehenden Fakten abhängig, als da...

roger 24. Feb 2005

marktführer sind alle drei - in ihrem segment. 3ds wird eher im bereich architektur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Festnetz: Telekom baut mehr FTTH als Vectoring
    Festnetz
    Telekom baut mehr FTTH als Vectoring

    Die Zahl der Haushalte, die Fiber To The Home von der Telekom erhalten können, stieg im September um 187.000.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store
    Truth Social
    Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store

    Die Schwierigkeiten für Trumps soziales Netzwerk halten offenbar weiter an. Eine Trump-Aktie hat aber massiv an Wert zugelegt.

  3. Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
    Age of Empires 4 im Test
    Im Galopp durch die Geschichte

    Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • LG OLED55B19LA 120Hz 965€ • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90€ & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /