Abo
  • Services:

Desktop-Suche Copernic 1.5 Beta erschienen

Unterstützung für Thunderbird und Eudora implementiert

Die Desktop-Suchmaschinen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen - worüber sich die Anwender allerdings nicht beschweren können: So werden immer mehr Funktionen verfügbar, die früher kostenpflichtigen Produkten vorbehalten waren. Copernic tritt nun mit der Version 1.5 an, die in einer Beta-Version veröffentlicht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Die wohl wichtigste Änderung bei Copernic Desktop Search 1.5 ist die Unterstützung der E-Mail-Clients Mozilla Thunderbird 1.0 und Eudora 5.0, die ansonsten von der Konkurrenz bislang üblicherweise ignoriert werden. Die Outlook-Unterstützung bleibt natürlich ebenfalls erhalten. Allerdings unterstützt Copernic derzeit nur POP3-Accounts.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. natGAS Aktiengesellschaft, Potsdam

Die Thunderbird-Unterstützung bezieht sich nicht nur auf die E-Mails selbst, sondern auch auf Attachments und das Adressbuch. Neu in Copernic ist außerdem eine verbesserte Netzwerklaufwerksunterstützung sowie die stärkere Berücksichtigung von Metadaten in Binärdateien. So finden EXIF-Informationen in JPEGs ebenso Berücksichtigung wie Musikinformationen (Künstler, Album etc) in Dateien aus dem Apple iTunes Shop.

Die gesuchten Textinformationen hinterlegt Copernic in der Voransicht wie gewohnt auf Wunsch farbig. Neu ist allerdings, dass man mit einem Vorwärts-Rückwärts-Knopf nun auch zur nächsten Fundstelle im gleichen Dokument navigieren kann.

Bilder, Musik und Videos kann der Anwender mit dem eingebauten Viewer bzw. Player ansehen, was die Recherche vereinfacht. Weitere kleine Änderungen wie die Bildersuche nach dem Kriterum Dateigröße ("groß", "mittel", "klein") sowie Druck- und Löschfunktionen für Outlook-Mails wie auch kleine Interface-Verbesserungen runden den Funktionsumfang ab.

Eine neues API soll Drittentwicklern die Möglichkeit geben, Plug-ins für neue Dateitypen zu entwickeln, die bislang nicht von Copernic unterstützt werden. Die kostenlose Beta von Copernic 1.5 ist ungefähr 2,6 MByte groß. [von Tim Kaufmann]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  2. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  3. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  4. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)

copernic m 08. Nov 2005

Hallo zusammen! Ich höre immer wieder, copernic könnte auch über den desctop hinaus in...

romanes 01. Mär 2005

Das ist exakt genau das, was ich gesucht hab! danke nochmal und gruss

JTR 25. Feb 2005

Während hier in der Firma sogar die Beta 1.5 problemlos ihren Dienst verrichtet, stürzt...

Dahausa 24. Feb 2005

Hatte mal ne Version bei der das nicht funktioniert hat! Meine Suchergebnisse waren daher...

Bill Gates 24. Feb 2005

Hab mich auch erst dagegen gesträubt - inzwischen möchte ich nicht mehr drauf verzichten


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
    3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

      •  /