Abo
  • Services:

AMD zeigt Athlon64 mit Dual-Core

Anders als der für Mitte des Jahres erwartete Opteron mit zwei Kernen verfügt der Dual-Athlon nur über einen statt drei HyperTransport-Links. Die Last zwischen den beiden Kernen verteilt der Prozessor intern über einen Crossbar. Danach arbeiten die Cores aber unabhängig und können auf je einen getrennten L2-Cache zugreifen, was auch am ersten Die-Foto des Prozessors zu sehen ist: Der L2-Cache ist aufgeteilt.

Quelle: AMD
Quelle: AMD
Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Den neuen Prozessor sieht AMD vor allem als für das "Digital Home" geeignet, also das gleichzeitige Streaming von Audio- und Video-Quellen oder das Umkodieren von Medien. Für solche Anwendungen ist Mehrprozessor-Fähigkeit bereits verbreitet, was auf Spiele nicht zutrifft. Hier soll, wie AMDs Positionierungsgrafik der Produkte zeigt, weiterhin der Athlon 64 FX die Performance-Krone behalten. Das bloße Vorhandensein zweier Kerne bringt bei nicht speziell darauf ausgelegten Spielen nur sehr wenig, hier kommt es nach wie vor auf hohe Leistung des einzelnen Kerns an.

Quelle: AMD
Quelle: AMD

AMDs Ankündigung kommt nur eine Woche vor dem kommenden Intel Developer Forum. In der Vergangenheit hatte AMD die Veranstaltung stets genutzt, um Presse und Analysten auch über die Konkurrenzprodukte zu informieren - diesmal wollte man wohl etwas weniger laut auftreten, da vermutlich auch Intel das kommende IDF stark auf Dual-Cores ausrichten wird.

Der neue Athlon 64 soll laut AMD in der zweiten Hälfte des Jahres 2005 ausgeliefert werden, Preise stehen noch nicht fest. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die CPU sich preislich zwischen dem Athlon64 FX (um 800,- US-Dollar) und den bisherigen Top-Produkten des Athlon64 (um 650,- US-Dollar) ansiedelt. [von Nico Ernst]

 AMD zeigt Athlon64 mit Dual-Core
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

Ralf Kellerbauer 23. Feb 2005

http://www.amd.com/de-de/Corporate/VirtualPressRoom/0,,51_104_543~94965,00.html Geht...

Ralf Kellerbauer 23. Feb 2005

Lt. heutiger AMD-Pressemeldung wird der FX 55 / 2,6 GHz als Top-Modell angekündigt. Mit...

Ralf Kellerbauer 23. Feb 2005

https://forum.golem.de/read.php?1917,361670,361670#msg-361670 war falsch positioniert - sorry

Ralf Kellerbauer 23. Feb 2005

ist völlig richtig. Nur das DIE ist schon 1:1 seit Nov.'04 (Analystentag AMD) so bekannt...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /