Abo
  • Services:

TDK ermöglicht Blu-ray Discs ohne Cartridge

Spezielle Beschichtung "Durabis" soll Medien besonders kratzfest machen

Dank eines unter dem Namen "Durabis" geführten speziellen Beschichtungsverfahrens will TDK als erster Hersteller Blu-ray Discs ohne schützende Cartridge ermöglichen. Durabis soll die Silberscheiben unempfindlich gegenüber Kratzer, Staub und Schmutz machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Gründungsmitglied der Blu-ray Disc Association (BDA) spielte TDK eine wichtige Rolle in der Entwicklung der anfangs bis zu 25 GByte Daten speichernden Blu-ray-Medien. Ihren Einsatz finden sollen die Medien in Digitalvideorekordern, Computern und Backup-Systemen. Künftige Blu-ray-Formate sollen mehrlagige Silberscheiben mit bis zu 100 GByte ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. ETAS, Stuttgart

TDK zufolge stellen jedoch der sehr geringe Spurabstand und eine äußerst hohe Aufzeichnungsdichte neue Anforderungen an Stabilität und Präzision. Da die 0,2 mm dünne Aufzeichnungsschicht einer Blu-ray Disc und die einer DVD (0,6 mm) dichter an der Oberfläche liegen, können Staub, Schmutz und Kratzer auf der Scheibe zu stärkeren Aufnahme- und Wiedergabestörungen führen als bei einer CD.

Mit Durabis sollen die Scheiben jedoch 100-mal kratzfester und das Problem beseitigt werden. Die neue Beschichtung soll zudem vor Fingerabdrücken und anderen Verschmutzungen schützen. Eine geringe statische Aufladung der Scheibe soll darüber hinaus dafür sorgen, dass weniger Staub an der Oberfläche haften bleibt.

Durch den nun möglichen Verzicht auf ein das Blu-ray-Medium umhüllendes Gehäuse hofft TDK, insbesondere Verbraucher stärker für den mit der HD-DVD des DVD-Forums konkurrierenden DVD-Nachfolger interessieren zu können. Bereits 2002 führte TDK mit "ScratchProof" härter beschichtete DVD-Medien ein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Vlado 03. Mär 2006

Ich empfehle das neue DVD RAM Laufwerk von Panasonic SW-9574 ... ist bei den...

Katsenkalamitaet 23. Feb 2005

Hört sich nach einem Medium mit hohem genuinen Selbstzerstörungspotential an! Das ist gut...

Laser VZ 2001 23. Feb 2005

...übrigens auch für CD's/DVD's. Anhand der Minidisc sehe ich immer wieder, wieviel...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /