Abo
  • Services:

PSP: Sony gibt Probleme mit Knöpfen zu

Mittlerweile beseitigtes Fertigungsproblem verantwortlich

Seit der Auslieferung der PlayStation Portable (PSP) in Japan gibt es Berichte, dass bei einigen Kunden die PSP-Steuerknöpfe im Gehäuse klemmen bleiben. Nachdem Sony Computer Entertainment das Problem erst nicht nachvollziehen konnte, erklärte das Unternehmen nun in Japan, dass man das Problem gefunden habe und betroffene Geräte kostenlos reparieren werde.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Sony bleiben die gedrückten Knöpfe der ersten Charge von japanischen PSPs am eventuell mit unerwünschten Graten versehenen Plastikgehäuse hängen. Dies sei zwar nicht entschuldbar, so der japanische Hersteller, doch bietet man den Kunden einen kostenlosen Reparaturdienst an. Aktuell verkaufte Geräte sollen bereits nicht mehr von Problemen beim Gehäuseguss betroffen sein. Zudem scheinen nicht alle PSPs der ersten Charge betroffen zu sein, das von Golem.de zwecks Test erworbene japanische Gerät funktioniert bis jetzt anstandslos.

Für den für März 2005 angekündigten Marktstart in den USA und den vermutlich im April folgenden Europa-Start sind entsprechende Probleme also nicht zu erwarten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  2. 159€
  3. (u. a. Samsung U28E590D für 240,19€ mit Gutschein: NBBSAMSUNGMONITOR und Acer KG271 für 205...

huiiiiaaa 05. Mär 2005

Ok,ich mag sony nicht.....aber ich muss euch da echt recht geben,sonny kann da auch nix...

Brot 23. Feb 2005

Heh, so wird es ganz bestimmt nicht ausgesprochen. Uruk-Hai hat's genau richtig...

Big L 23. Feb 2005

Und das heißt was! Ich denke es hat auch nicht gerade die wenigsten Betriebsstunden auf...

Arkanoid 23. Feb 2005

Hmm ..strange..ich dachte das Problem wäre das die Knöpfe im Gehäuse klemmen..somit ist...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /