• IT-Karriere:
  • Services:

Sayonara Clié - nun aber richtig: Sony stellt PDA-Reihe ein

Sony beendet Entwicklung neuer PDAs nun auch in Japan

Rund acht Monate nachdem Sony seine Clié-Reihe in den USA und Europa vom Markt genommen hat, kommt nun das endgültige Aus für den PalmOS-PDA, berichtet das japanische Online-Magazin Impress. Sony wird also keine neuen Clié-Modelle mehr entwickeln, so dass der Clié VZ90 wohl der letzte PalmOS-PDA von Sony gewesen sein dürfte und PalmSource den wichtigen Lizenznehmer endgültig verliert.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Sony sich im Juni 2004 unter anderem aus dem europäischen Markt zurückzog, vermittelte der Hersteller noch den Eindruck, dass es sich dabei nur um eine vorläufige Auszeit handele. Diese Hoffnung hat Sony nun endgültig zerstreut, da auch für den japanischen Markt die PDA-Entwicklung eingestellt wird und damit das endgültige Aus für den Clié besiegelt wird.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn

Das letzte Clié-Modell VZ90 wurde von Sony im September 2004 vorgestellt und besitzt als erstes sowie bislang auch einziges PalmOS-Gerät ein OLED-Display. Sony hat den Markt der PalmOS-PDAs gehörig aufgemischt, nachdem die Japaner vor mittlerweile rund vier Jahren in den Markt einstiegen und vor allem durch ungewöhnlich kurze Zeitspannen zwischen neuen Produktankündigungen hervorstachen.

Orientierte sich Sony zunächst an den Geräten der Mitbewerber, setzten sich die Japaner schnell mit neuen PalmOS-Funktionen und zum Teil auffälligen Gerätegestaltungen von der Konkurrenz ab, wie etwa die Tablet-PC-ähnlichen Gehäuse. Sony führte auch die hohe Display-Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten in die PalmOS-Welt ein, was so später vollständig in das Betriebssystem PalmOS integriert wurde.

Gegenüber Impress gab Sony an, dass sich der Konzern mit der Einstellung der Clié-Reihe keineswegs aus dem Markt mobiler Endgeräte zurückziehen wolle. Das Unternehmen sehe durchaus ein Wachstumspotenzial für mobile Geräte und sieht weiterhin die Entertainment-Eigenschaften im Vordergrund. Was auch immer Sony in Zukunft in diesem Bereich plant, ziemlich sicher scheint derzeit zu sein, dass die PalmOS-Ära bei Sony beendet ist. Das bedeutet für die PalmOS-Entwickler von PalmSource einen herben Rückschlag, da mit Sony ein großer und wichtiger PalmOS-Lizenznehmer verloren geht.

Das Aus der Clié-Reihe bedeutet aber keineswegs, dass sich Sony komplett aus dem Markt für mobile Endgeräte zurückzieht, schließlich sind die Japaner über Sony Ericsson im Handy- und Smartphone-Segment weiterhin aktiv. Dazu gehört auch die mobile Spielekonsole PlayStation Portable (PSP) von Sony Computer Entertainment.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

John Doe 24. Feb 2005

Tatsächlich? Also bei so zziemlich allen Cliés, die ich dort beobachtet habe, war eher...

John Doe 24. Feb 2005

Die Zusammenarbeit mit Sony gibt es ja heute schon im Imaging-Bereich, und dabei wird es...

wme 24. Feb 2005

Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen. (Pythagoras)

EinZauberwesen 22. Feb 2005

bin auch der meinung, dass sony als einziger was geiles aus dem albackenen palm gemacht...

EinZauberwesen 22. Feb 2005

Für den Anfang würde es wahrscheinlich reichen, es günstiger anzubieten... und die...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /