Abo
  • Services:

X3 - IBM mit ersten Dual-Core-Servern auf Intel-Basis

eServer xSeries 366 soll innerhalb von 90 Tagen erhältlich sein

Mit der eServer-X3-Architektur stellt IBM eine neue Generation seiner x86-Server vor. Dabei setzt IBM auf Intels neue Xeon-Prozessoren mit der 64-Bit-Erweiterung EM64T, so dass sich gleichzeitig 32- und 64-Bit-Anwendungen nutzen lassen. Zudem sollen die Systeme über eine Mainframe-Funktion verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die dritte Generation der Enterprise-X-Architektur nutzt unter anderem IBMs Virtualization-Engine, die es erlaubt, mehrere Systeme auf dem Server parallel zu betreiben. Insgesamt drei Jahre Entwicklungsarbeit sollen in der neuen Server-Generation stecken.

Stellenmarkt
  1. Hoyer GmbH Internationale Fachspedition, Hamburg
  2. Consors Finanz, München

X3 soll für eine schnellere Verbindung von Hauptspeicher und Prozessor sorgen und bringt zudem mit "Virtual XceL4v" eine intelligente Caching-Technik mit, die für geringe Latenzzeiten sorgen und einen L4-Cache überflüssig machen soll. Zudem verfügen die Systeme über DRAM mit einem integrierten Snoop-Filter und Remote-Directory.

Als erstes System auf Basis dieser Architektur hat IBM den eServer xSeries 366 angekündigt, einen Server auf Basis von Intels kommenden Dual-Core-Prozessoren. Dieser soll Active-Memory und Active-PCI-X-2.0 unterstützen und damit einen hohen Datendurchsatz erreichen. Zusammen mit dem neuen "Hurricane"-Chipsatz soll das System eine um bis zu 38 Prozent höhere Leistung als die vorherige Generation erreichen.

Der eServer xSeries 366 soll innerhalb der nächsten 90 Tage zu Preisen ab 6.999,- US-Dollar mit Betriebssystemen von Microsoft, Red Hat und Novell zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Blacky 22. Feb 2005

Hallo, richtig - im Original US Artikel steht es deutlicher: Dual Core Capable. D.h...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /