Abo
  • Services:

Shuttle: Media-Center-PC in Digitalvideorekorder-Bauweise

XPC MCE-01
XPC MCE-01
Als Speichermedium kommt eine Serial-ATA-Festplatte in 3,5-Zoll-Bauweise mit nicht genannter Kapazität zum Einsatz. An der Vorderseite befindet sich ein Festplatten-Wechselrahmen für eine 2,5-Zoll-USB-Festplatte, um entweder die Speicherkapazität zu erweitern oder so bequem auch größere Datenmengen von oder zu einem anderen PC zu transportieren. Diese zweite Festplatte gehört allerdings nicht zum Lieferumfang, sondern muss separat erworben werden. Ob es sich beim eingebauten DVD-Laufwerk um einen Brenner handelt, ist derzeit nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

XPC MCE-01
XPC MCE-01
Das 44,2 x 35 x 7,8 cm messende Gerät beherbergt eine Steckkarte vom Typ TwinHan VP3020C für die DVB-T-Funktionen und bringt Gigabit-LAN, WLAN gemäß 802.11g sowie 7.1-Kanal-Sound mit EAX-Unterstützung. Auf der Vorderseite befindet sich der erwähnte 8-in-1-Cardreader für die verbreiteten Speicherkarten, wo man auch einen Firewire-Miniport, zwei USB-2.0-Anschlüsse sowie eine Mikrofon- und Kopfhörer-Buchse findet. Auf der Rückseite gibt es dann weitere zwei USB-2.0-Anschlüsse, Firewire, Antennenein- und -ausgänge, die eingangs erwähnten Videoschnittstellen (VGA, DVI, TV-Out), einen Composite-Video-Eingang, SPDIF optisch und digital sowie einen 7.1-Line-Ausgang.

Als Betriebssystem liegt dem Gerät Microsofts Windows XP Media Center Edition 2005 sowie weitere, bislang nicht benannte Software bei. Zum weiteren Lieferumfang gehören eine Media-Center-Fernbedienung zur bequemen Steuerung der wesentlichen Funktionen sowie eine drahtlose Tastatur mit integriertem Trackball, um alle Möglichkeiten des Media-Center-PCs zu nutzen.

Nach Informationen von Golem.de will Shuttle den XPC MCE-01 offiziell im März 2005 auf der CeBIT 2005 vorstellen. Zum Preis oder Marktstart liegen vorerst keine Daten vor.

 Shuttle: Media-Center-PC in Digitalvideorekorder-Bauweise
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

nuffy 17. Mär 2005

da fehlt wohl eine "0" ... ;)

Marc1977 25. Feb 2005

Mein HTPC mit noch recht "frischem" Win XP prof. und einiges im Autostart brauch zum...

borg 23. Feb 2005

Ganz einfach. Der TV (noch mit Röhre) Steht auf einem Rack (individuell an die...

Antiheld 23. Feb 2005

nt

dulux 23. Feb 2005

Näh, XP Professional mit Media Center zusätze. Gruß Dulux


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /