• IT-Karriere:
  • Services:

Group Sense PDA plant Smartphone mit PalmOS Cobalt

Weitere Cobalt-Geräte anderer Hersteller in Arbeit

Mit Group Sense PDA (GSPDA) hat erstmals ein PDA- und Smartphone-Hersteller angekündigt, ein Gerät mit PalmOS Cobalt in der Entwicklung zu haben und dieses noch bis Ende 2005 auf den Markt bringen zu wollen. Dabei soll es sich um ein Smartphone handeln, das womöglich aber nicht das erste Cobalt-Gerät sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf einem Treffen von PalmOS-Nutzern in Paris präsentierte Tim Wong, der General Manager of Business Development bei GSPDA, das gerade auf dem 3GSM World Congress in Cannes vorgestellte PalmOS-Smartphone Xplore M68, wie eine Reihe von PDA-Fanseiten darunter Brighthand.com berichten. In einer daran anschließenden Fragerunde sagte Wong nach einigem Zögern, dass das Unternehmen derzeit an einem Gerät mit PalmOS Cobalt arbeite. Bis Ende 2005 soll ein entsprechendes Smartphone vorgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Henkell & Co. Sektkellerei KG, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Siegen

Tim Wong teilte den anwesenden PalmOS-Nutzern außerdem mit, dass eine andere Firma bereits an einem PDA auf Basis von Cobalt arbeite. Es wird gemutmaßt, dass damit palmOne gemeint ist. Nach Ansicht von Wong könnte der Cobalt-PDA noch vor einem Cobalt-Smartphone auf den Markt kommen. Außerdem verriet Wong, dass neben dem Gerät von Group Sense PDA ein weiteres Smartphone auf Basis von PalmOS Cobalt von einem anderen Hersteller in Arbeit sei. Allerdings wird nach Wongs Ansicht Group Sense PDA der erste Hersteller sein, der ein Cobalt-Smartphone fertig haben wird.

Vor mittlerweile einem Jahr hat PalmSource PalmOS Cobalt angekündigt, ohne dass bislang Geräte mit diesem Betriebssystem auf den Markt gekommen sind. Im Herbst 2004 wurde ein Update von PalmOS Cobalt vorgestellt, ohne dass sich dies auf die Markteinführung von Geräten mit PalmOS Cobalt ausgewirkt hätte. PalmOS Cobalt enthält spezielle Telefon- und Drahtlosfunktionen, was Geräteentwicklern die Entwicklung entsprechender Geräte schmackhaft machen soll.

Da die Cobalt-Version des Betriebssystems erstmals PalmOS-Geräte mit vollständiger Multitasking- und Multithreading-Technologie sowie einen vollständigen Speicherschutz verspricht, wird ein entsprechendes Gerät sehnsüchtig erwartet. Außerdem sollen die Multimedia-Funktionen stark verbessert worden sein, deren Vorzüge sich aber gleichfalls erst durch entsprechende Geräte in der Praxis einschätzen lassen.

Auf dem 3GSM World Congress in Cannes stellte Group Sense PDA mit dem Xplore M68 ein neues PalmOS-Smartphone vor. Das Tri-Band-Mobiltelefon verfügt über ein virtuelles Graffiti-Feld, Bluetooth, eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera sowie einen SD-Card-Steckplatz. In Deutschland hatte Quelle im vergangenen Jahr mit dem Xplore G18 unter der Bezeichnung "Smartphone im Handyformat" das erste Smartphone von Group Sense PDA auf den deutschen Markt gebracht. Ein Testbericht zum Xplore G18 erschien im Juni 2004.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...

Sargon 22. Feb 2005

liefern besser. Die PocketPC-Fraktion macht letzteres. Palm leider nicht. Sargon


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

      •  /