Abo
  • Services:

Spieletest: UEFA Champions League 2004 - 2005

Fußballspiel mit Missionsmodus für PC und Konsolen

Electronic Arts beherrscht die hohe Kunst der Produktpolitik - zumindest aus Umsatzsicht - ganz vortrefflich: Nicht genug damit, dass im Jahresrhythmus immer im Herbst ein Fifa-Spiel erscheint, nein - jeweils zu Beginn eines Jahres wartet noch eine weitere Veröffentlichung auf die Fußball-Fans, etwa zur WM, EM oder - wie in diesem Fall - zur Champions League. Keine Überraschung auch, dass dafür einfach die Spielengine des letztjährigen Fifa recyclet wird. Allerdings haben die Entwickler diesmal dem Spiel so etwas wie eine Kampagne spendiert.

Artikel veröffentlicht am ,

UEFA Champions League 2004-2005 (PC, PS2, Xbox, GC)
UEFA Champions League 2004-2005 (PC, PS2, Xbox, GC)
Wie der Name des Spiels schon vorgibt, steht die Champions League im Mittelpunkt des Ganzen. Ziel ist es, mit einem Verein aus der deutschen Bundesliga oder den ersten Ligen aus Frankreich, Italien, Spanien oder England den begehrten Cup zu gewinnen. Zunächst steht allerdings ein Qualifikationsspiel an - wer das versiebt, wird mit dem Game Over schon kurz nach Spielbeginn konfrontiert.

Inhalt:
  1. Spieletest: UEFA Champions League 2004 - 2005
  2. Spieletest: UEFA Champions League 2004 - 2005

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Bei UEFA Champions League 2004 - 2005 übernimmt man nicht nur die Spieler, sondern ist gleichzeitig auch noch der Trainer in Personalunion und damit im hohen Maße vom eigenen Präsidenten abhängig. Spielt man wiederholt schlecht, kann es schon passieren, dass man vor die Tür gesetzt wird. Ebenso wartet der Präsident aber auch immer wieder mit spielerischen Forderungen auf, die ganz schön nerven können, da sie zum Teil auch Einfluss auf Taktik und Aufstellung nehmen; gleichzeitig ist der Vereinsboss aber auch dafür zuständig, Geld locker zu machen und insofern durchaus für den Saisonerfolg notwendig.

In Sachen Präsentation ließ sich Electronic Arts wieder einmal nicht lumpen - neben der TV-reifen Inszenierung des Spiels gibt es auch Zeitungsausschnitte, in denen man als Trainer gelobt oder gehasst wird, sowie das "EA Sports Radio" - immer wieder holt ein Moderator Anrufer ein, die den Trainer wild beschimpfen oder abgöttisch lieben.

Spieletest: UEFA Champions League 2004 - 2005 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

knock 24. Feb 2005

uiuiui, 0:3 Aber Bremen bietet ja öfter Überraschung (z.b Neapel, Moskau und auch schon...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /