Abo
  • Services:
Anzeige

Open-Source-Studien im Vergleich

Online-Bewertungs-Tool für Open-Source-Studien

Cambridge Technology Partners will zusammen mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III der Universität Erlangen-Nürnberg auf der CeBIT 2005 einen so genannten Migration-Navigator zeigen, ein Bewertungsmodell, das an einer Open-Source-Migration interessierten Unternehmen eine Orientierung bei der Auswahl passender Migrationsstudien liefern soll. Damit soll es für Unternehmen einfacher werden, eine Studie zu finden, die auf die individuelle Situation eingeht und eine konkrete Hilfestellung leistet.

Trotz vielfältiger Vorteile, die Open-Source-Software Unternehmen bieten könne, sei oftmals in erster Linie die schnelle Kostenreduzierung durch Einsparung von Lizenzkosten ausschlaggebend. Zahlreiche Studien streben daher an, die Frage nach der Wirtschaftlichkeit einer Migration auf Linux- und Open-Source-Software zu beantworten, kommen dabei allerdings zu unterschiedlichen Ergebnissen und sind nur schwer zu vergleichen, begründet die Novell-Tochter Cambridge Technology Partners den Nutzen der "Metastudie zur Wirtschaftlichkeit der Linux- und Open-Source-Software-Migration".

Anzeige

Kern der Metastudie ist ein Analyse-Framework, das vorhandene Studien anhand eines Bewertungsmodells einordnet und eine vergleichende und objektive Beurteilung der Ergebnisse und Aussagen ermöglichen soll. Dieses Modell sowie des Migration-Navigator sollen auf der CeBIT im März 2005 vorgestellt und online zur Verfügung gestellt werden.

Dabei wurden die Studien nach Heraus- bzw. Auftraggeber, Zielgruppe, Analysefokus und Migrationsbereich selektiert. "Bei der Bewertung stehen nicht nur die Kosten oder der Nutzen im Vordergrund, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit der Systeme, die technischen Eigenschaften, Marktbetrachtungen und Zukunftsprognosen", erklärt Prof. Dr. Michael Amberg vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Aus der Einschätzung von derzeit 59 IT-Experten wird die Standardgewichtung der einzelnen Kriterien ermittelt, die dem Modell zu Grunde liegt. Der Migration-Navigator bietet dem Benutzer aber auch die Möglichkeit, die Gewichtung nach individueller Einschätzung anzupassen und somit Studien bedarfsgerecht auszuwählen. Die einzelnen Studien werden dann anhand von insgesamt 29 Bewertungskriterien in sechs Bereichen analysiert.


eye home zur Startseite
Steffen Müller 22. Feb 2005

*LOL* der war echt gut



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAHLE Aftermarket GmbH, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  2. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  3. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  4. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  5. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  6. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  7. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  8. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  9. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  10. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Kellerfund

    Nullmodem | 14:34

  2. Re: Spionageflugzeug ist lustig.

    burzum | 14:32

  3. Re: Irreführende Diskussionen überall...

    nightmar17 | 14:32

  4. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    Hackfleisch | 14:32

  5. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    narfomat | 14:31


  1. 14:03

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:16

  6. 10:59

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel