D-Link: Schneller WLAN-Router mit MIMO und APC

Neue Techniken sollen WLAN schon heute beschleunigen

D-Link verspricht mit einer neuen Serie von WLAN-Produkten auf Basis des IEEE-802.11g-Standards deutlich höhere Brutto- und Netto-Übertragungsraten. Durch den Einsatz der Techniken MIMO und APC sollen sich Daten mit bis zu 108 MBit/Sekunde übertragen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der neuen Produktserie "Super G MIMO" sollen sowohl die Geschwindigkeit als auch die Reichweite eines Funknetzwerks mit der neuen Antennentechnik erhöht werden. Wie auch beim kommenden 802.11n-Standard setzt D-Link dabei auf das MIMO-Verfahren (Multiple Input/Multiple Output), das mit mehreren Antennen für Verbesserung sorgen soll.

Stellenmarkt
  1. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Auf der Empfängerseite soll ein Advanced-Signal-Processing (ASP) für verbesserten Empfang sorgen. Davon sollen auch WLAN-Geräte ohne MIMO-Unterstützung auf der anderen Seite profitieren.

Laut Ersin Akar, Product & Technology Manager bei D-Link, wirkt sich die Technik in zwei Richtungen aus. Einerseits soll sie dafür sorgen, dass MIMO-Geräte untereinander mit maximalem Datendurchsatz kommunizieren und eine nahtlose Verbindung mit 802.11g- und 802.11b-Geräten bieten. "Indem hier die Signale ohne Einbußen an Interoperabilität verstärkt werden, wird gleichzeitig das gesamte Netzwerk aufgewertet", erklärt Akar.

Darüber hinaus unterstützt D-Links neue Produktgeneration neben WEP und WPA auch die Verschlüsselung der WLAN-Übertragung per AES.

Zu D-Links "Super G MIMO Serie" gehören der WLAN-Router DI-624M mit 4-Port-Switch und der WLAN-Cardbus-Adapter DWL-G650M. Zunächst soll der Router im März 2005 auf den Markt kommen, anschließend weitere Geräte wie z.B. der CardBus-Adapter folgen. Einen Preis nannte D-Link auch für den Router noch nicht.

Ähnliche Ankündigungen anderer Hersteller von WLAN-Hardware dürften folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /