Abo
  • Services:

Nun auch Sony mit 7 Megapixeln im Kompaktformat

Sony Cyber-shot W7 ergänzt W-Baureihe nach oben hin

Wie alle großen Digitalkamera-Hersteller hat nun auch Sony ein 7-Megapixel-Modell in der Kompaktklasse anzubieten. Die Sony Cyber-shot W7 bietet neben dieser Auflösung ein dreifach optisches Zoom mit Brennweiten von 38 bis 114 mm (im Vergleich zu KB) und einer Anfangsblendenöffnung von 2,8 bzw. 5,2. Die Nahgrenze liegt bei 6 cm.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusätzlich zum optischen und digitalen Zoom verfügt die W7 über das von Sony entwickelte Digitalzoom. Wird mit einer geringeren als der maximalen Pixelauflösung fotografiert, verwendet die Kamera die nicht genutzten Pixel für das Smart-Zoom. Bei Aufnahmen mit einer Auflösung von 3 Megapixeln verfügt die W7 z.B. über ein 4,5faches Smart-Zoom, in VGA-Auflösung kann das Motiv bis zu 14fach herangezoomt werden.

Sony Cyber-shot W7
Sony Cyber-shot W7

Auf der Kamerarückseite prangt ein 2,5-Zoll-LC-Display mit 115.000 Pixeln. Die Kamera bietet neun verschiedene Motivprogramme, die für die meisten Lichtsituationen die passenden Einstellungen bieten sollten. Auf Wunsch können Belichtung und Tiefenschärfe auch manuell über Verschlusszeit und Blende eingestellt werden. Bei der W7 kommt ein automatischer 5-Punkt-Autofokus zum Einsatz. Die manuelle Scharfstellung ist nicht möglich. Dafür ist bei dieser Kamera der optische Sucher erhalten geblieben.

Der manuelle Weißabgleich ist anhand von Voreinstellungen für verschiedene Lichtverhältnisse justierbar. Die W7 verfügt über eine Mehrfeldmessung über 49 Messfelder und eine Spotmessung zur richtigen Belichtungsbestimmung.

Nun auch Sony mit 7 Megapixeln im Kompaktformat 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 399€

Patrick 22. Feb 2005

Hallo zusammen, habe auch schoin mit der W12 fotografiert. Der Punkt ist , mann soll mnit...

Dotterbart 22. Feb 2005

soso.. schön rausgeredet... aber das mit der P150 stimmt schon, daß Sony da schon...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /