Abo
  • Services:

Dimage Scan Elite 5400 II - Fotos mit 42,2 Megapixeln

Scanner verspricht hohe Auflösung und Bildqualität bei kürzerer Scanzeit

Mit dem Dimage Scan Elite 5400 II kündigt Konica Minolta jetzt einen Dia-Scanner mit einer Auflösung von 5.400 dpi an, der mit seinen 3-Zeilen-Farb-CCDs Fotos in einer Auflösung von 42,2 Megapixeln liefern soll. Dank neuer Algorithmen verspricht das Gerät eine höhere Farbtreue und schnellere Scans mit nur 25 Sekunden pro Bild.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Film-Expert-Algorithmus soll eine bessere Farbreproduktion von Farbnegativfilmen erlauben und zeitraubende, manuelle Anpassungen an unterschiedliche Belichtungen, Farbbalancen und Negativfilmtypen sollen sich erübrigen. Ein 16-Bit-A/D-Wandler soll dabei qualitative Basis für hochwertige Scans schaffen. Er bietet einen Dichteumfang von 4,8 und eine Farbtiefe von 48 Bit oder 16 Bit pro RGB-Farbkanal.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen
  2. Hays AG, Affalterbach

Eine Digital ICE4 getaufte Technik soll die Auswirkungen von Staub, Kratzern, Fingerabdrücken und anderen Verunreinigungen der Filmoberfläche beseitigen. Digital ROC analysiert die Farben und ist so in der Lage, die Originalfarben verblasster Filme wiederherzustellen. Digital GEM soll die Strukturen der Filmemulsion analysieren und die Körnigkeit ohne Qualitäts-, Schärfe- oder Farbverlust reduzieren. Digital SHO soll Kontrast und die Belichtung optimieren, um zusätzliche Bilddetails in Lichtern und Schatten sichtbar zu machen.

Konica Minolta - Dimage Scan Elite 5400 II
Konica Minolta - Dimage Scan Elite 5400 II

Der Dimage Scan Elite 5400 II verfügt zudem über ein neues Quick-Scan-System, das die Arbeitseffizienz gegenüber vergangenen Modellen deutlich steigern soll. Durch die optimierte interne Verarbeitung und eigens entwickelte Optiken konnte die Scanzeit so auf 25 Sekunden pro Bild reduziert werden. Ein Indexscan wird automatisch begonnen, sobald der Filmhalter eingesetzt wird. Der Scanner wird per USB 2.0 an den Computer angeschlossen.

Der Dimage Scan Elite 5400 II soll ab März 2005 für 899,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€
  4. 6,66€

:-) 21. Feb 2005

Bei 20 Megapixel pro Kleinbildnegativ (oder Dia) tifft man ungefähr die Korngröße der...

:-) 21. Feb 2005

...25 Sekunden pro Bild, das klingt nach einem arbeitsreichen Wochenende :-)

tomacco 21. Feb 2005

Ich würde ja zu gerne mal ein gescanntes Testfoto herunterladen, nur um mir mal die...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


      CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
      CD Projekt Red
      So spielt sich Cyberpunk 2077

      E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
      Von Peter Steinlechner


          •  /