Abo
  • Services:
Anzeige

Preise für SanDisks SD-Cards mit USB-Verbindung genannt

"Ultra II SD Plus" mit USB-2.0-Anschluss als 512-MByte- und 1-GByte-Ausführung

Im April 2005 will SanDisk mit der Auslieferung der "Ultra II SD Plus" beginnen, einer SD-Card mit einem integrierten USB-Anschluss, um darüber die Speicherkarte auch ohne Adapter mit einem normalen PC zu verwenden. SanDisk hat diese Speicherkarte Anfang des Jahres erstmals auf der CES in Las Vegas vorgestellt und nun Preise und Kapazitäten der Speicherkarten genannt.

Ultra II SD Plus
Ultra II SD Plus
Die "Ultra II SD Plus" wird per USB-2.0-Anschluss mit dem PC verbunden und kann in allen Geräten verwendet werden, die über einen SD-Card-Steckplatz verfügen. SanDisk will die Speicherkarte zunächst in Ausbaustufen mit 512 MByte sowie 1 GByte Speicher anbieten. Diese Speicherkarten sollen sich besonders leicht mit dem PC verbinden lassen, ohne dass ein passender Adapter benötigt wird. Der Speicher soll einen Lesezugriff von 10 MByte pro Sekunde bieten und eine Schreibgeschwindigkeit von 9 MByte erreichen.

Anzeige

Ultra II SD Plus
Ultra II SD Plus
Nach SanDisk-Angaben wurde für diese Art von Speicherkarte ein neuartiger mechanischer Aufbau entwickelt, um in der Karte einen USB-2.0-Anschluss unterbringen zu können. Dabei hat sich SanDisk dazu entschlossen, auf eine abziehbare Kappe zu verzichten, da man diese erfahrungsgemäß leicht verliert. Somit entschied sich der Hersteller für einen Klappmechanismus, der den USB-Anschluss freilegt.

Ultra II SD Plus
Ultra II SD Plus
Im geschlossenen Zustand lässt sich die Karte als normale SD-Card verwenden. Klappt man das obere Ende der Speicherkarte um, legt das den USB-2.0-Anschluss frei, um die Karte mit einem PC zu verbinden. Die Speicherkarte weist eine LED auf, um anzuzeigen, wenn Daten von der Karte gelesen oder geschrieben werden, um so zu erfahren, ob die Karte als USB-Massenspeicher angesprochen wird.

In den USA will SanDisk mit der Auslieferung der "Ultra II SD Plus" im April 2005 beginnen. Das 512-MByte-Modell wird dann für 109,99 US-Dollar angeboten, während die 1-GByte-Ausführung 149,99 US-Dollar kosten wird. Die US-Preis gelten jeweils zzgl. der anfallenden Steuern. SanDisk machte keine Angaben dazu, wann die Speicherkarten nach Deutschland kommen und was sie dann kosten werden.


eye home zur Startseite
neuling 22. Feb 2005

Ist nur noch zu hoffen, dass die PC-Hersteller endlich aufhören, die vorderen USB...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  2. über Hays AG, Großraum Nürnberg
  3. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Bestpreis)
  2. 89,49€ (nur für Prime-Kunden)
  3. 579€

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Neue Programmiersprachen?

    lestard | 00:30

  2. Re: Vodafone und FTTB/H?

    spezi | 00:22

  3. Re: Schließung des Forums

    Klobinger | 00:21

  4. Der wahre Grund solcher Klagen

    HerrMannelig | 00:19

  5. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    megaheld | 00:12


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel