Abo
  • Services:

Mono-Entwickler raten zum Umstieg

Entwicklerversion 1.1.4 von Mono ist ausreichend stabil

Die freie .Net-Implementierung Mono ist jetzt in den Versionen 1.0.6 und 1.1.4 erschienen. Obwohl es sich bei Mono 1.1.4 aber um eine Entwicklerversion und kein so genanntes "stabiles Release" handelt, raten die Entwickler dazu, auf diese Version umzusteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version 1.1.4 sei ausreichend stabil, um ihren Einsatz allen Nutzern ans Herz zu legen, heißt es dazu in den "Release Notes". Die Version 1.1.4 sei schneller, kleiner, schlanker und man habe zahlreiche Fehler und Probleme in der Architektur beseitigt, die sich nur schwer auf Mono 1.0.6 übertragen lassen.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Allerdings wird auch vor Problemen gewarnt, sofern Mono-Nutzer ihren Code nicht auch mit .Net getestet haben. Mono 1.1.4 sei hier strenger als ältere Versionen. Die neue Version bietet zudem einige weitere Funktionen aus ASP.Net 2.0, verwendete standardmäßig eine neue Implementierung der Windows-Forms und bringt System.XML in der Version 2.0 mit. Auch wurden ein neuer statistischer Profiler sowie einige neue Werkzeuge integriert.

Zahlreiche Änderungen wirken sich aber auch auf die Geschwindigkeit von Mono aus, die merklich gesteigert worden ist, erklärt Mono-Entwickler Miguel de Icaza. Auch wurde der Speicherverbrauch gesenkt.

Novells freie .Net-Implementierung Mono steht unter go-mono.org zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 149€ (Bestpreis!)

freecinema 07. Jan 2008

movie projectors download free cinema online game site web games revolution

alexandria 13. Mai 2007

Global warming poses a "serious threat to America's national security" with terrorism...

Otto d.O. 21. Feb 2005

reicht aber noch nicht ganz an den Stand beim dotgnu-Projekt heran. Und leider...

[MoRE]Mephisto 21. Feb 2005

sollte in getestet geändert werden.

sindbad 21. Feb 2005

http://www.gotmono.com/docs/index.html http://primates.ximian.com/~edasque/projects...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /