Olympus µ-mini Digital S: 5 Megapixel im Keil-Format

Die Länge der vertonten Filmsequenzen (320 x 240 Pixel/ 15 Bilder/Sekunde), die man mit der Kamera aufzeichnen kann, wird dabei nur durch die verfügbare Speicherkapazität der xD-Picture Card begrenzt. Die Kamera verfügt über einen USB-Anschluss und ist PictBridge-kompatibel. Im Lieferumfang sind eine 16 MByte große xD-Picture Card sowie ein Lithium-Ionen-Akku plus Ladegerät, ein USB-/AV-Kabel und die Olympus-Master-1.1-Software enthalten.

Stellenmarkt
  1. Junior Aktuar (m/w/d)
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, Unterföhring (bei München)
  2. IT-Systemadministrator für Infrastruktur (m/w/d)
    CREATON GmbH, Wertingen
Detailsuche

Der Spritzwasserschutz der Kamera entspricht der IEC-Norm 529 IPX4. Für heftigere Umweltbedingungen gibt es jedoch ein optionales Schutzgehäuse, das die Wasserdichtigkeit bis zu einem Druck entsprechend drei Meter Wassertiefe gewährleistet, womit nach Herstellerangaben beispielsweise Schnorcheln, Surfen oder Snowboarden möglich sein soll.

Olympus µ-mini Digital S
Olympus µ-mini Digital S

Als Zubehör gibt es verschiedene Taschen im Kameraformat: eine Ledertasche in Schwarz oder Rot und eine PVC-Tasche in Dunkelblau, Beige oder Orange.

Die Olympus µ-mini Digital S misst 95 x 55,5 x 27,5 mm und wiegt leer 115 g. Sie soll ab April 2005 in den Gehäusefarben Blau, Schwarz und Beige erhältlich sein. Den Preis teilte der Hersteller noch nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Olympus µ-mini Digital S: 5 Megapixel im Keil-Format
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /