Abo
  • Services:

Condemned - Serienkiller-Suche mit Sega und Monolith

"First Person Thriller" soll für grausige Spannung sorgen

Mal keinen Shooter, sondern einen kriminalistisches Gespür erfordernden psychologischen First-Person-Thriller wollen Sega und F.E.A.R.-Entwickler Monolith mit "Condemned" auf den Markt bringen. Das Spiel soll nicht nur für den Windows-PC erscheinen, sondern auch das erste Sega-Spiel für die kommende Konsolengeneration werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In Condemned geht es weniger darum, mit einem Schießeisen herumzufuchteln, stattdessen gilt es, mit den eigenen Instinkten und kriminaltechnischen Werkzeugen Serienkiller aufzuspüren und sie auch im Nahkampf zur Strecke zu bringen. Der Spieler übernimmt dabei die Rolle des zur Serial Crimes Unit (SCU) gehörenden FBI-Agenten Ethan Thomas und steuert ihn durch laut Sega detaillierte städtische Umgebungen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Landeshauptstadt München, München

Die Atmosphäre des Spiels soll dabei mit Thrillern aus dem Kino mithalten können, was Segas US-Marketing-Vizepräsident Scott A. Steinberg zufolge auf bisheriger Hardware noch kein Spiel zustande brachte. Simon Jeffrey, seines Zeichens Präsident und COO bei Sega of America, sieht in Condemnend einen Titel, mit dem Sega in westlichen Territorien die eigene Marke wieder stärken kann.

Samantha Ryan, die Chefin des von Warner Bros. gekauften Spielestudios Monolith, verspricht, dass man auf Grund der technischen Entwicklung mittlerweile in der Lage sei, vereinnahmende Spielumgebungen zu schaffen, die unglaublich realistisch seien. Monoliths Ziel sei es, mit Condemned eine beunruhigende Atmosphäre mit realistischer Physik, hinterhältiger künstlicher Intelligenz und einem aufwendigen Kampfsystem zu bieten.

Dabei kann Monolith nicht nur auf seine eigene LithTech-Engine, sondern auch auf Erfahrungen mit dem für 2005 angekündigten Grusel-Taktik-Shooter F.E.A.R. (First Encounter Assault and Recon) zurückgreifen. Bereits dafür hatte sich das Team das Ziel gesetzt, vorzugsweise erwachsene Spieler in eine intensive Blockbuster-Action mit Filmqualitäten zu versetzen.

Condemned soll ab Winter 2005 für PC und vermutlich für den Xbox-Nachfolger erscheinen. Eine andere Next-Generation-Konsole wird für Ende dieses Jahres zumindest noch nicht erwartet, bei Sonys PlayStation-2-Nachfolger und Nintendos "Revolution" geht man bisher von einem späteren Termin aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 449€
  3. ab 349€
  4. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

1337 26. Feb 2006

ihr seid doch alle schwule arschlöcher

TealC 18. Feb 2005

Die Atmosphäre des Spiels soll dabei mit Thrillern aus dem Kino mithalten können, was...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /