Abo
  • Services:

Gmail-Test ausgeweitet: Google lädt Interessenten ein (Upd.)

Ende des Beta-Tests von Gmail liegt noch in weiter Ferne

In einem weiteren Schritt will Google die Nutzerzahl des kostenlosen E-Mail-Dienstes Gmail aufstocken, indem nun auch Personen eine Gmail-Einladung erhalten, die ihr Interesse daran bekundet hatten. Damit versorgt Google nun auch solche Personen mit einer Gmail-Einladung, die bislang keine von anderen Gmail-Nutzern erhalten hatten. Das Ende des Beta-Tests von Gmail steht damit allerdings keineswegs bevor, wie Golem.de von Google erfuhr.

Artikel veröffentlicht am ,

Gmail-Einladungen kursieren bereits seit dem 8. Februar 2005 verstärkt im Internet, nachdem die Anzahl möglicher Einladungen für jedes Gmail-Konto auf 50 aufgestockt wurde. Das erleichterte Besitzern eines Gmail-Kontos, anderen Nutzern entsprechende Einladungen zukommen zu lassen. Mit dem jetzigen Schritt gelangen aber auch Personen an ein Gmail-Konto, die nicht von einem anderen Gmail-Nutzer eingeladen wurden. Zahlreiche Nutzer haben nun direkt von Google eine Einladung zur Gmail-Nutzung erhalten, weil sie in der Vergangenheit ihr Interesse an Gmail bekundet hatten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Mittlerweile ist eine solche Interessenbekundung auf den Gmail-Seiten nicht mehr möglich. Zum Start von Gmail konnte man sich über Neuerungen zu Gmail per E-Mail informieren lassen. Wer diese Möglichkeit damals genutzt hatte, wurde nun mit einer Gmail-Einladung bedacht. Neben diesem neu eingeschlagenen Weg von Google besteht noch die Möglichkeit, von anderen Gmail-Nutzern für den Dienst eingeladen zu werden; eine allgemeine Anmeldung ist weiterhin nicht möglich.

Wie Google auf Anfrage von Golem.de erklärte, will der Suchmaschinenbetreiber damit die Nutzerbasis erweitern, um Gmail unter höherer Last mit mehr Gmail-Kunden zu testen. Der gleiche Grund trifft auch auf die am 8. Februar 2005 vorgenommene Aufstockung der Gmail-Einladungen zu. Ausdrücklich betonte Google, dass damit keineswegs der Abschluss des Beta-Tests von Gmail bevorstehe. Bis der Beta-Test beendet wird, steht noch viel Arbeit an, heißt es von Google. Wann Gmail für die Allgemeinheit verfügbar sein wird, ist weiterhin nicht bekannt. Google wollte dazu keine Angaben machen.

Bereits im April 2004 veröffentlichte Golem.de einen Testbericht zu Gmail, der die Besonderheiten des E-Mail-Dienstes beschreibt und analysiert.

Nachtrag vom 18. Februar 2005 um 12:30 Uhr:
Mittlerweile hat Golem.de eine Antwort von Google zu den erweiterten Gmail-Einladungen erhalten. Der Meldungstext wurde daher um diese neuen Erkenntnisse modifiziert. Google betonte, dass die Ausweitung der Gmail-Einladungen keineswegs bedeute, dass Gmail bald den Beta-Test verlässt und mit einer allgemein verfügbaren Anmeldung versehen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-77%) 11,49€
  2. 111€
  3. 88€

MARITTA 23. Jul 2007

Hallo Reinhard, unbekannterweise schreibe ich Dich heute an. Ich habe einen besonderen...

Rudi Steinburg 26. Dez 2006

Gmail 22. Aug 2006

Der Wahnsinn, betteln aber geben keine email adresse an

Prostmahlzeit 13. Aug 2006

Ich wusste ja garnicht dass Fr. Merkel ein Alkoholproblem hat. :-D

IcemanDN 04. Aug 2006

Hallo zusammen, wäre jemand bitte so freundlich und würde mich ebenfalls für gmail...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /