Abo
  • Services:

7 Megapixel in der Canon Digital Ixus

Ein Modus-Wählrad ersetzt in der neuen Digital IXUS den bisherigen Schiebeschalter, um zwischen Aufnahme und Wiedergabemodus zu wechseln. Außerdem wird mittels der "Halten"-Funktion das zuletzt aufgenommene Foto solange angezeigt, bis erneut der Auslöser betätigt wird. So kann man das Foto in Ruhe betrachten und gegebenenfalls löschen, ohne in den Wiedergabe-Modus wechseln zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Kamera bietet sowohl für Foto- als auch für Videoaufnahmen insgesamt neun Effekte, die vor der Aufnahme gewählt werden können. Die Funktion "Farbakzent" rechnet bis auf eine auszuwählende Farbe alle anderen Farben in Grautöne um. Andere Effekte erlauben es, Farben zu tauschen oder die Farben insgesamt lebendiger darzustellen. "My Color" fördert kreative Bildverfremdungen. Sicherheitshalber kann auf Wunsch auch eine unveränderte Version des Fotos bei jeder Aufnahme automatisch mit abgespeichert werden.

Canon Digital IXUS 700
Canon Digital IXUS 700

Bei der vertonten Videoaufnahme (maximal 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde und 1 GByte groß) kann das digitale Zoom jetzt auch bei der Aufnahme von Bewegtbildern eingesetzt werden. Der automatische Weißabgleich und die Belichtung werden während der Aufzeichnung automatisch reguliert. Mit der Zeitlupenfunktion werden bewegte Bilder mit 60 Bildern pro Sekunde erfasst.

Neben einem PictBridge-fähigen USB-2.0-Anschluss ist auch noch ein Videoausgang vorhanden, mit dem man seine Werke auf dem Fernseher bewundern kann. Die Kamera speichert auf SD-Speicherkarten, ein 32-MByte-Modell ist im Lieferumfang inbegriffen. Im Vergleich zu ihrer Vorgängerin, der Digital IXUS 500, ist die 700er mit 170 g rund 8 Prozent leichter. Die Größe liegt bei 89,5 x 57,0 x 26,5 mm.

Im Handel soll es die Ixus 700 ab Anfang April 2005 geben. Kostenpunkt: 499,- Euro.

 7 Megapixel in der Canon Digital Ixus
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

°effect° 08. Jun 2006

guten Abend, kann jemand so freundlich sein und mir sagen ob, und wie ich es schaffe bei...

niemand 18. Feb 2005

Wo hat er denn behauptet, dass es im Artikel stehen soll? ... und ja wenn man die Bilder...

Elduderino 18. Feb 2005

So ziemlich jeder eigentlich. Es gilt die Faustregel Umkehrwert in sek für...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /