Abo
  • Services:

Neues Multifunktionsgerät von Canon mit Durchlichteinheit

Fotofunktionen stehen konzeptionell im Vordergrund

Canon erweitert mit dem PIXMA MP760 sein Angebot von Tintenstrahl-Multifunktionssystemen um ein Gerät, das besonders zur Verarbeitung von Fotos geeignet ist. Die integrierte Durchlichteinheit für bis zu sechs Kleinbildvorlagen und das große 2,5-Zoll-Farbdisplay ermöglichen Fotodirektdruck von Negativen oder Dias ganz ohne Umweg über den PC. Dazu kommen Scan- und Kopierfunktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Drucker wartet der MP760 mit hochgerechnet bis zu 4.800 x 1.200 dpi, bis zu 25 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß-Druck und mit bis zu 17 Seiten pro Minute im Farbdruck auf. Für einen randlosen Druck im Fotoformat 10 x 15 cm benötigt er nach Angaben des Herstellers nur ca. 36 Sekunden. Das Gerät verfügt über fünf Tinten und beherrscht beidseitiges Drucken und Kopieren über die integrierte Duplexeinheit.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Seine zwei Papierzuführungen (Papiereinzug und Papierkassette) ermöglichen die gleichzeitige Bevorratung mit Normalpapier und Fotopapier. Der maximale Papiervorrat beträgt 300 Blatt. Die Möglichkeit, CDs oder DVDs direkt mit Text und Bild zu bedrucken, bietet das Gerät ebenfalls.

Canon PIXMA MP760
Canon PIXMA MP760

Über das 2,5-Zoll-Farbdisplay lässt sich der Druck auch ohne PC-Anbindung steuern: Vor dem Druck einer gescannten Durchlichtvorlage oder eines Fotos von der Speicherkarte kann vom Display Vorschau, Auswahl und Größenänderung der Bilder vorgenommen werden.

Das Gerät ist das erste Canon-Multifunktionssystem mit Durchlichteinheit. Zwei Vorlagenhalterungen sind dabei in der Deckelhalterung integriert. Damit lassen sich bis zu sechs KB-Negative oder vier gerahmte Dias mit maximal 2.400 dpi und 48-Bit-Farbtiefe scannen.

Mit Hilfe der Treiberfunktion Scan-to-PDF können Vorlagen als PDF-Dateien gespeichert werden. Die "Fast-Multi-Scan"-Funktion ermöglicht das Scannen von bis zu zehn Aufsichtsvorlagen in einem Durchgang. Die Vorlagen werden anschließend - automatisch korrekt ausgerichtet - als separate Dateien angelegt. Hierzu muss ein Mindestabstand von einem Zentimeter zwischen den einzelnen Bildern und zu den seitlichen Rändern eingehalten werden.

Canon PIXMA MP760
Canon PIXMA MP760

In seiner Funktion als Digitalkopierer erreicht das Gerät eine Geschwindigkeit von bis zu 25 DIN-A4-Kopien pro Minute in Schwarz-Weiß und bis zu 17 Kopien pro Minute in Farbe. Zur Vermeidung von Papierstaus wird das vordere Auffangmagazin beim Start eines Kopier- oder Druckvorgangs automatisch geöffnet. Weitere Kopiererfunktionen wie 2-auf-1 Kopie, Seitenanpassung und Randlose Kopie sind ebenfalls vorhanden. Neu ist die Funktion Kopieren mit Farbrekonstruktion, die beim Kopieren älterer Dokumente bzw. Fotos verblasste Farben automatisch auffrischt.

Der PIXMA MP760 ist zudem mit Kartenslots für die unterschiedlichsten Kartentypen ausgerüstet und PictBridge-kompatibel. Das Multifunktionsgerät wird per USB-2.0-Schnittstelle an den Rechner angeschlossen.

Der Canon PIXMA MP760 soll ab März 2005 für 399,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /