Neues Multifunktionsgerät von Canon mit Durchlichteinheit

Fotofunktionen stehen konzeptionell im Vordergrund

Canon erweitert mit dem PIXMA MP760 sein Angebot von Tintenstrahl-Multifunktionssystemen um ein Gerät, das besonders zur Verarbeitung von Fotos geeignet ist. Die integrierte Durchlichteinheit für bis zu sechs Kleinbildvorlagen und das große 2,5-Zoll-Farbdisplay ermöglichen Fotodirektdruck von Negativen oder Dias ganz ohne Umweg über den PC. Dazu kommen Scan- und Kopierfunktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Drucker wartet der MP760 mit hochgerechnet bis zu 4.800 x 1.200 dpi, bis zu 25 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß-Druck und mit bis zu 17 Seiten pro Minute im Farbdruck auf. Für einen randlosen Druck im Fotoformat 10 x 15 cm benötigt er nach Angaben des Herstellers nur ca. 36 Sekunden. Das Gerät verfügt über fünf Tinten und beherrscht beidseitiges Drucken und Kopieren über die integrierte Duplexeinheit.

Stellenmarkt
  1. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
Detailsuche

Seine zwei Papierzuführungen (Papiereinzug und Papierkassette) ermöglichen die gleichzeitige Bevorratung mit Normalpapier und Fotopapier. Der maximale Papiervorrat beträgt 300 Blatt. Die Möglichkeit, CDs oder DVDs direkt mit Text und Bild zu bedrucken, bietet das Gerät ebenfalls.

Canon PIXMA MP760
Canon PIXMA MP760

Über das 2,5-Zoll-Farbdisplay lässt sich der Druck auch ohne PC-Anbindung steuern: Vor dem Druck einer gescannten Durchlichtvorlage oder eines Fotos von der Speicherkarte kann vom Display Vorschau, Auswahl und Größenänderung der Bilder vorgenommen werden.

Das Gerät ist das erste Canon-Multifunktionssystem mit Durchlichteinheit. Zwei Vorlagenhalterungen sind dabei in der Deckelhalterung integriert. Damit lassen sich bis zu sechs KB-Negative oder vier gerahmte Dias mit maximal 2.400 dpi und 48-Bit-Farbtiefe scannen.

Mit Hilfe der Treiberfunktion Scan-to-PDF können Vorlagen als PDF-Dateien gespeichert werden. Die "Fast-Multi-Scan"-Funktion ermöglicht das Scannen von bis zu zehn Aufsichtsvorlagen in einem Durchgang. Die Vorlagen werden anschließend - automatisch korrekt ausgerichtet - als separate Dateien angelegt. Hierzu muss ein Mindestabstand von einem Zentimeter zwischen den einzelnen Bildern und zu den seitlichen Rändern eingehalten werden.

Canon PIXMA MP760
Canon PIXMA MP760

In seiner Funktion als Digitalkopierer erreicht das Gerät eine Geschwindigkeit von bis zu 25 DIN-A4-Kopien pro Minute in Schwarz-Weiß und bis zu 17 Kopien pro Minute in Farbe. Zur Vermeidung von Papierstaus wird das vordere Auffangmagazin beim Start eines Kopier- oder Druckvorgangs automatisch geöffnet. Weitere Kopiererfunktionen wie 2-auf-1 Kopie, Seitenanpassung und Randlose Kopie sind ebenfalls vorhanden. Neu ist die Funktion Kopieren mit Farbrekonstruktion, die beim Kopieren älterer Dokumente bzw. Fotos verblasste Farben automatisch auffrischt.

Der PIXMA MP760 ist zudem mit Kartenslots für die unterschiedlichsten Kartentypen ausgerüstet und PictBridge-kompatibel. Das Multifunktionsgerät wird per USB-2.0-Schnittstelle an den Rechner angeschlossen.

Der Canon PIXMA MP760 soll ab März 2005 für 399,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Beats, E-Rezept, Vivobooks: Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant
    Beats, E-Rezept, Vivobooks
    Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant

    Sonst noch was? Was am 19. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /