Abo
  • IT-Karriere:

Microsofts CD-Key-Prüfung bei Downloads sorgt für Verwirrung

Wine-Entwickler findet Fehler, der keiner ist

Die vor genau einer Woche auch in Deutschland gestartete (noch freiwillige) Überprüfung der Gültigkeit der Windows-Lizenz bei Software-Downloads von Microsoft sorgt für einige Verwirrung. Ein Entwickler von Wine mokiert sich darüber, dass das Microsoft-Werkzeug für die Gültigkeitsprüfung bei älteren Windows-Versionen unter Wine nicht korrekt arbeitet, allerdings ist die Software für eben diese Windows-Ausführungen gar nicht gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wine-Entwickler Ivan Leo Puoti beschreibt in einem Beitrag Probleme, die ihm bei Microsofts Gültigkeitsprüfung bei Software-Downloads auf Linux-Systemen unter Wine aufgefallen sind. In einem derzeit laufenden Probebetrieb findet in Microsofts Download-Center eine freiwillige CD-Key-Überprüfung statt, wenn Software heruntergeladen wird. Noch im Jahr 2005 soll diese Prüfung zur Pflicht werden und Kunden erhalten solche Downloads nicht mehr, wenn die verwendete Windows-Lizenz ungültig ist.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit
  2. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München

Allerdings gilt dies weder für Sicherheits-Patches noch für Service Packs, so dass diese auch weiterhin ohne eine solche Prüfung geladen werden können. Außerdem findet die CD-Key-Überprüfung nur auf Systemen mit Windows 2000 und XP statt. Genau diesen Punkt scheint Ivan Leo Puoti übersehen zu haben: Denn nach seinen Erkenntnissen treten die gefundenen Schwierigkeiten unter Wine nur dann auf, wenn die CD-Key-Überprüfung bei älteren Versionen als Windows 2000 vorgenommen wird.

Das betreffende Microsoft-Werkzeug, das diese Überprüfung abwickelt, hat in einer Fehlermeldung darauf hingewiesen, dass entweder technische Schwierigkeiten aufgetreten sind oder ein nicht unterstütztes Betriebssystem verwendet wird, womit das Problem bereits benannt ist. Puoti vermutet hier Fehler auf Seiten von Microsoft oder in Wine, die aber gar nicht existieren. Denn bei Windows-Versionen vor Windows 2000 will Microsoft eine solche CD-Key-Überprüfung gar nicht vornehmen. Das gilt auch dann, wenn diese Gültigkeitsprüfung noch in diesem Jahr verbindlich wird und der Probebetrieb endet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)

ernstl 18. Feb 2005

Mein gott, es ist doch klar, was gemeint ist: Der Wine-Entwickler, der einen Windows...

fritz 18. Feb 2005

Microsoft gut, Linxu böse . OpenSourceEntwickler können nicht mal lesen, ergo...

Katzenkalamarie... 17. Feb 2005

Erster April ist noch ein paar Wochen hin...

Erbsenzähler 17. Feb 2005

Ja SUPER! Und in China ist ein Sack Reis umgefallen. Ach ja, im Keller war Licht an. Ich...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /