Abo
  • Services:

Microsofts CD-Key-Prüfung bei Downloads sorgt für Verwirrung

Wine-Entwickler findet Fehler, der keiner ist

Die vor genau einer Woche auch in Deutschland gestartete (noch freiwillige) Überprüfung der Gültigkeit der Windows-Lizenz bei Software-Downloads von Microsoft sorgt für einige Verwirrung. Ein Entwickler von Wine mokiert sich darüber, dass das Microsoft-Werkzeug für die Gültigkeitsprüfung bei älteren Windows-Versionen unter Wine nicht korrekt arbeitet, allerdings ist die Software für eben diese Windows-Ausführungen gar nicht gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wine-Entwickler Ivan Leo Puoti beschreibt in einem Beitrag Probleme, die ihm bei Microsofts Gültigkeitsprüfung bei Software-Downloads auf Linux-Systemen unter Wine aufgefallen sind. In einem derzeit laufenden Probebetrieb findet in Microsofts Download-Center eine freiwillige CD-Key-Überprüfung statt, wenn Software heruntergeladen wird. Noch im Jahr 2005 soll diese Prüfung zur Pflicht werden und Kunden erhalten solche Downloads nicht mehr, wenn die verwendete Windows-Lizenz ungültig ist.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Allerdings gilt dies weder für Sicherheits-Patches noch für Service Packs, so dass diese auch weiterhin ohne eine solche Prüfung geladen werden können. Außerdem findet die CD-Key-Überprüfung nur auf Systemen mit Windows 2000 und XP statt. Genau diesen Punkt scheint Ivan Leo Puoti übersehen zu haben: Denn nach seinen Erkenntnissen treten die gefundenen Schwierigkeiten unter Wine nur dann auf, wenn die CD-Key-Überprüfung bei älteren Versionen als Windows 2000 vorgenommen wird.

Das betreffende Microsoft-Werkzeug, das diese Überprüfung abwickelt, hat in einer Fehlermeldung darauf hingewiesen, dass entweder technische Schwierigkeiten aufgetreten sind oder ein nicht unterstütztes Betriebssystem verwendet wird, womit das Problem bereits benannt ist. Puoti vermutet hier Fehler auf Seiten von Microsoft oder in Wine, die aber gar nicht existieren. Denn bei Windows-Versionen vor Windows 2000 will Microsoft eine solche CD-Key-Überprüfung gar nicht vornehmen. Das gilt auch dann, wenn diese Gültigkeitsprüfung noch in diesem Jahr verbindlich wird und der Probebetrieb endet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

ernstl 18. Feb 2005

Mein gott, es ist doch klar, was gemeint ist: Der Wine-Entwickler, der einen Windows...

fritz 18. Feb 2005

Microsoft gut, Linxu böse . OpenSourceEntwickler können nicht mal lesen, ergo...

Katzenkalamarie... 17. Feb 2005

Erster April ist noch ein paar Wochen hin...

Erbsenzähler 17. Feb 2005

Ja SUPER! Und in China ist ein Sack Reis umgefallen. Ach ja, im Keller war Licht an. Ich...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /