Abo
  • Services:

Bloodlines-Entwickler Troika Games am Ende? (Update)

Offizielle Bestätigung seitens Troika steht noch aus

Das von den ursprünglichen Fallout-Entwicklern gegründete Spielestudio Troika Games, das Ende 2004 mit dem Rollenspiel "Vampire The Masquerade: Bloodlines" aufwartete, scheint am Ende zu sein. Wie die Fansite "No Mutants Allowed" erfahren haben will, wird Troika am 19. Februar 2005 seine Büroeinrichtung zwecks Unternehmensauflösung veräußern.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Forum von No Mutants Allowed äußerte sich Troikas Level-Designer David Marsh unter seinem Pseudonym "marshmonkey" mit den an einen Troika-Kritiker gerichteten zynischen Worten "Zeit die Korken knallen zu lassen" ("time to pop the champagne") und bestätigte damit das Ende von Troika. Schon Ende Januar 2005 gab es erste Gerüchte um Entlassungen bei und das nahende Ende von Troika.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

So berichtete etwa im RPG-Codex-Forum Chris Avellone vom Konkurrenten Obsidian Entertainment, dass seines Wissens nach nur noch die drei Troika-Gründer und ein Programmierer übrig geblieben sind - glaubte aber nicht ans Ende von Troika. Gegenüber GameSpot erklärte der Mitgründer und einer der Chefs von Troika, Leonard Boyarsky, dass man verschiedene Optionen prüfe und im Februar 2005 eine offizielle Ankündigung machen würde.

Vor allem für Fans von Vampire The Masquerade: Bloodlines, die noch auf weitere Patches des teils noch problematischen Spiels warten, könnte das Ende von Troika die Hoffnung begraben. Die deutsche Niederlassung von Troikas Publisher Activision konnte dazu noch keine Angaben machen. Ältere Troika Games sind "Arcanum" und das Dungeons-&-Dragons-Rollenspiel "The Temple of Elemental Evil".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

Clywd 11. Mär 2005

Offensichtlich ist auch niemand verpflichtet zu denken...

Mr.Misfit 18. Feb 2005

Ich denke mal das das doch sehr stark Geschmackssache war. Wenn du Temple of...

Pvt Hudson 18. Feb 2005

Das ganze ist wohl etwas solider zu erfahren als über eine Fansite. Troika macht zu. Die...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /