Intel zeigt nächste Centrino-Generation in Aktion

Yonah-CPU in Israel vorgeführt

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Centrino-Heimatland Israel hat Intel erstmals die komplette Centrino-Plattform, die 2006 erscheinen soll, zum Anfassen vorgeführt. Auch UMTS könnte damit Standard-Feature eines Notebooks werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel betreibt in Israel schon seit über zehn Jahren eine rührige Entwicklungsabteilung, der unter anderem auch der MMX-Befehlssatz zu verdanken ist. Im Rahmen einer Presseveranstaltung erlaubten die Entwickler jetzt auch einen etwas genaueren Blick auf die nächste Centrino-Generation, was die israelische Site HWzone in Wort und Bild festgehalten hat.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Informations- und Produktionssysteme
    MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim
  2. CRM/xRM-Administrator (m/w/d)
    ROPA Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH, Herrngiersdorf
Detailsuche

Demnach lief der Dual-Core-Prozessor mit Codenamen "Yonah" bei der Vorführung unter Windows XP mit einem Video und einem Benchmark bei geöffnetem Task-Manager. Intel demonstrierte so die Unabhängigkeit der beiden Kerne. Yonah ist ein in 65 Nanometern Strukturbreite gefertigter Nachfolger des Pentium M. Die neue CPU wurde nach Angaben von HWzone nur handwarm. Mit welchem Takt der Prozessor lief, verriet Intel jedoch nicht.

Ihm soll der Chipsatz "Calistoga" zur Seite stehen, der nach den bisher bekannten Informationen keine Bus-Revolution wie der aktuelle Sonoma auslösen wird, der ja mit PCIe und DDR2 daherkommt. Calistoga soll vor allem das Power-Management aller Notebook-Komponenten noch besser verwalten.

Das neue Funkmodul des 2006er-Centrino heißt "Golan" und wird vermutlich schnellere WLAN-Technik unterstützen. Als Überraschung ließ Intel in Israel auch durchblicken, dass vielleicht UMTS-Mobilfunk (in den USA als "3G" bekannt) integriert wird. Das Gesamtkonzept der neuen Komponenten nennt Intel "Napa", es soll 2006 die eben vorgestellte Sonoma-Plattform ablösen. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


*v* 18. Feb 2005

Wo steht denn etwas über die Leistungsaufnahme? Im Golem- und im HWzone-Artikel habe ich...

sl00p 17. Feb 2005

Ne lieber lüfterlos... außerdem ist ein Zalman7000A-Cu@3V auf nem Athlon64 3000 bestimmt...

Georg 17. Feb 2005

also ich hab den Dothan und bin voll und ganz zufrieden damit. ich finds einfach nur ne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /