Abo
  • Services:

Videogucken auf der PSP - teurer Spaß?

Weitere Spielfilme auf UMD angekündigt

Sony Computer Entertainment bewirbt sein Spiele-Handheld PlayStation Portable (PSP) als mobile Unterhaltungszentrale - auch Musik und Filme lassen sich damit wiedergeben. Nun hat Sony Pictures Entertainment einen weiteren Spielfilm für die nur von der PSP nutzbaren Universal Media Disc (UMD) angekündigt und die Preise der bereits bekannten UMD-Filme genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ab 24. März 2005 in den USA ausgelieferten PSP liegt - zumindest gilt dies für die erste Million ausgelieferter Geräte - der Spielfilm Spider Man 2 bei. Am 19. April folgen die Filme "XXX", "Hellboy", "Resident Evil 2" und "Once Upon A Time In Mexico", deren Preis Sony Pictures Home Entertainment nun auf 19,95 US-Dollar festgelegt hat. Mit 28,95 US-Dollar fällt der nun neu und ebenfalls für den 19. April 2005 angekündigte asiatische Film "House of the Flying Daggers" teurer aus.

Stellenmarkt
  1. User Interface Design GmbH, Ludwigsburg, Berlin, Mannheim, München
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Die monatlich darauf folgenden Filme sollen - sofern es sich um neue Titel handelt - zu DVD-Preisen von rund 30,- US-Dollar und ältere Katalogtitel für 19,95 US-Dollar verkauft werden. Auch der Computeranimations-Film "Final Fantasy VII: Advent Children" von Square Enix soll 2005 auf UMD erscheinen. In der Regel zahlt man im Handel auch bei neuen DVDs selten den hoch gegriffenen empfohlenen Verkaufspreis, dennoch werden UMD- und DVD-Titel vermutlich gleich teuer sein. Nur dass DVDs auf vielen Geräten, UMDs aber nur auf der PSP und dank eines fehlenden Videoausgangs auch nur auf deren Breitbild-LCD abgespielt werden können.

Alternativ können PSP-Nutzer aber auch selbst - etwa aus dem Fernsehen aufgenommene - Videos ins PSP-konforme MPEG-4-Format umwandeln und auf einem Memory Stick (Pro) Duo mit sich führen. Dieser erreicht mit bis zu 1 GByte derzeit zwar noch nicht ganz die Kapazität der nur vorbeschrieben ausgelieferten UMD (1,8 GByte), reicht aber mehr als aus für hochqualitatives Video mit PSP-LCD-Auflösung (480 x 272 Pixel). Näheres zur vermutlich im April 2005 auch nach Europa kommenden PSP findet sich im Test von Golem.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. (-40%) 23,99€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

lilly14 24. Dez 2009

der ds ist nicht wirklich besser! Er läd zwar nur 2stunden und hält 5x so lang, aber die...

lilly14 24. Dez 2009

dennis du hast zwar recht aber manche mögen sony lieber, so wie ich. Ich hab zwar auch...

DocOc 23. Feb 2005

Also nur noch mal zum mitschreiben: Ich guck mir den Film im Kino an : 8...

/ajk 20. Feb 2005

EIn Film. Und dann wieder aufladen. Doll... /ajk

/ajk 20. Feb 2005

WObei die NDS Spiele günstiger sein sollen. Für die PSP Spiele entwickeln ist so teuer...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /