Abo
  • Services:

Freier Audio- und MIDI-Sequencer Rosegarden 1.0 erschienen

Musik-Komposition mit Rosegarden

Der freie Audio- und MIDI-Sequencer Rosegarden wurde jetzt in der Version 1.0 freigegeben. Die Software bietet zudem einen Noteneditor und stellt so eine allgemeine Umgebung zum Komponieren von Musik dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Rosegarden bietet verschiedene Möglichkeiten, um Noten einzugeben und Stücke zu verändern. Matrix-Editor, Noten-Editor und der Event-Editor bieten dabei eine einheitliche Bedienoberfläche. Natürlich ist auch eine Eingabe der Noten über ein MIDI-Keyboard möglich. Dabei können Stücke in Echtzeit oder Note für Note einzeln eingespielt werden.

Rosegarden
Rosegarden
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Zudem speichert Rosegarden alle notwendigen Informationen über das eigene MIDI-Netzwerk und auch ein Ausdrucken der Noten zu eingespielten Stücken ist möglich. Dabei lassen sich MIDI-Kompositionen leicht mit Audio-Clips mischen, die per Drag-and-Drop eingefügt werden können. Auch ein Mixer steht samt Eingangseffekten bereit.

Dabei unterstützt Rosegarden das LADSPA-Plug-in-API, so dass zahlreiche Zusatzwerkzeuge für Linux zusammen mit Rosegarden genutzt werden können. Aber auch Synthesizer-Plug-ins können genutzt werden, dazu bietet Rosegarden Unterstützung für die DSSI-Architektur. Zudem können über ALSA eigenständige Software-Synthesizer eingebunden werden.

Rosegarden 1.0 steht in Form von Binärpaketen für diverse Linux-Distributionen sowie im Quelltext zum Download unter rosegardenmusic.com bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€

der midimann 12. Jan 2009

hallo, ich benutze den sequencer von trio. das dadada plugin burnt den stengel vom pilz...

torsten 17. Feb 2005

(viel blah blah...) Dann sind diese armen Wichte hier wohl schlicht zu dumm oder keine...

ecaep 16. Feb 2005

kann ich auch sehr empfehlen!


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /