Briefmarken nun auch als PDF aus dem Internet

Deutsche Post und Adobe kooperieren bei Stampit Web

Die Deutsche Post will in Kooperation mit dem Software-Hersteller Adobe ihren Kunden künftig über den Online-Marktplatz eBay eine neue Möglichkeit zur Frankierung über den PC anbieten. Das Stampit Web getaufte System soll die PC-Frankiersoftware Stampit ergänzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Stampit Web kann auch ohne Installation einer speziellen Software direkt am PC frankiert werden, denn dafür genügt ein Internet Browser in Verbindung mit dem kostenfreien Adobe Reader ab der Version 6.02 für PDF-Dokumente.

Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. IT Business Consulting Industrie m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
Detailsuche

In einem ersten Schritt sollen die Basisfunktionen in das Angebot von eBay eingebunden werden. Nach erfolgreich abgelaufenen Auktionen können eBay-Verkäufer ihre Briefe und Päckchen dann direkt über Stampit Web frankieren. Für Pakete ist dies derzeit noch nicht möglich.

In den nächsten Monaten will die Post den Dienst- und Produktumfang aber weiter ausbauen und auch auf der eigenen Webseite unter www.stampit.de anbieten.

Dabei setzt die Post auf den LiveCycle-Server von Adobe, über den die PDF-Dokumente erzeugt und abgesichert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Preissucher 14. Jul 2005

Seit 01.07. bieten DHL mit ebay die Möglichkeit, dass man Paketmarken bei der Abwicklung...

Steve 03. Mär 2005

Full ack! Ich hab einen "normalen" 8-Stunden-Tag, aber zum Bahnhof laufen und Zugfahrt...

Träne_des_Auges 17. Feb 2005

welch hirnloses Geblubber sich hier ausbreitet. Es geht hier um einen Service seitens...

icke 17. Feb 2005

korrekt, das kleinste paket kostet nur 3,90 und kann bis 25 kg schwer sein. bei der post...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

  3. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf, und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /