Abo
  • IT-Karriere:

Staubsauger hilft bei CPU-Kühlung

Sauberer PC läuft 15 Grad Celsius kühler

"Dreck konserviert" - so die alte Archäologenweisheit. Wenig bekannt ist jedoch, dass ein verschmutztes PC-System auch deutlich heißer läuft als ein sauberer Rechner.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem halben Dutzend Lüftern in einem durchschnittlichen PC-System wälzt ein solcher Rechner eine beträchtliche Menge Luft um. Was dabei an Staub und eventuell Rauchpartikeln in der Luft schwebt, kann sich an allen möglichen Kanten und glatten Flächen im Inneren des Rechners absetzen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Problematisch wird das für die Kühlung, wenn sich Lüfter und Kühlkörper langsam mit Staub zusetzen - dann ist Putzen angesagt. Joel Hruska von der populären US-Site Sudhian hat dafür einen recht pragmatischen Versuch unternommen: Nach einigen Monaten Gebrauch zeigte die interne Diode seines Athlon 64 FX-55 ganze 65 Grad Celsius Prozessor-Temperatur an. Gemessen hatte er das unter voller Last mit der System-Software Sandra aus dem Hause SiSoft.

Nach einer umfassenden Putzaktion, bei der er vor allem den originalen AMD-Kühler mittels Pressluft vom Staub befreite, erreichte der Prozessor beim selben Test nur noch 50,5 Grad Celsius - ein Unterschied von fast 15 Grad Celsius, wofür Übertakter schon mal in einen Kühler für über 50,- Euro investieren. Zur Vorbeugung empfiehlt es sich, bei den Luft ins Gehäuse blasenden Propellern spezielle Staubfilter anzubringen und diese regelmäßig auszuwaschen. Hruska empfiehlt außer dem haushaltsüblichen Staubsauger auch Druckluft aus der Spraydose oder für Profis, die öfter mehrere Systeme warten, gleich die Anschaffung eines Kompressors. [von Nico Ernst]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€

NR 18. Feb 2005

im gegensatz zu dir können die nichts dafür du vergleichst deine situation mit der der...

Hasron 18. Feb 2005

ganz ehrlich? ich finde eure diskussion mehr als arm. das ist kein ort für privates...

Anna Ltoy 17. Feb 2005

meine pustleistung reicht leider nicht, ich kann nicht mit 3-4 bar pusten ;) mit...

Linguist 17. Feb 2005

Besteht nicht die Gefahr, dass ein bestaubsaugter Luefter das Motherboard bzw. die...

Horschd 16. Feb 2005

War es die linke obere Ecke des Dies? Die ist unter allen Microsoft-Betriebssystemen der...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /