Abo
  • Services:
Anzeige

Microsofts AntiSpyware-Tool bleibt kostenlos...

...für Privatkunden; bei Unternehmenskunden fallen Gebühren an

Anlässlich der Ankündigung einer neuen Version vom Internet Explorer wurden weitere Details zur bislang kostenlos als Beta-Version verfügbaren "Windows AntiSpyware" bekannt gegeben. So soll auch die Final-Version für private Windows-Nutzer kostenlos angeboten werden, während Unternehmenskunden dafür bezahlen müssen.

Microsoft begründet die Bezahlversion von Windows AntiSpyware für Unternehmenskunden damit, dass in Firmen meist eine komplexere Infrastruktur vorhanden ist, was wiederum höhere Anforderungen an die Verwaltung der Software stellt. Daher ist eine leistungsfähigere und kostenpflichtige Anti-Spyware-Lösung geplant, die den Anforderungen von Unternehmenskunden genügen soll. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Anzeige

Die Windows AntiSpyware ist ein Resultat von Microsofts Übernahme des Anti-Spyware-Softwarehauses Giant im Dezember 2004. Das bislang als "Giant AntiSpyware" bezeichnete Produkt wird von Redmond als "Windows AntiSpyware" angeboten, allerdings liegt derzeit kein Erscheinungstermin für die Final-Version der noch im öffentlichen Beta-Test befindlichen Software vor.

Die Windows AntiSpyware erkennt auf Windows-Systemen bekannte Spyware und kann diese vom Rechner deinstallieren, verspricht Microsoft. Bei der Einordnung von Spyware greift Redmond auf die Daten der SpyNet-Gemeinschaft zu, womit das Unternehmen eine zügige und zuverlässige Erkennung von Spyware garantieren will. Die seit Anfang Januar 2005 erhältliche Beta-Version von Windows AntiSpyware wurde nach Microsoft-Angaben bereits mehr als 6 Millionen Mal heruntergeladen.

Die Beta-Version von Windows AntiSpyware wurde zuletzt Ende Januar 2005 aktualisiert und steht in dieser Version in englischer Sprache kostenlos als Download bereit. Die Software kann unter Windows 2000 und XP sowie Windows Server 2003 eingesetzt werden; andere Windows-Versionen werden nicht unterstützt.


eye home zur Startseite
bemitleidenswer... 24. Feb 2005

bei dem scheiß den du zusammenschreibst, hast du aber auch keine ahnung. ....und was...

Devil-R 16. Feb 2005

Also das Tool funktioniert soweit ganz gut. Meldet braf wenn sich was ändert bzw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  3. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Braunschweig
  4. NEVARIS Bausoftware GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. Februar geschenkt, März + April € 9,99€, Kündigung zu Ende April möglich

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    azeu | 02:11

  2. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    xenofit | 01:42

  3. Re: Sinnlos & Gefährlich

    limo_ | 01:25

  4. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    Tet | 01:03

  5. Re: Wo ist der Sinn?

    Tet | 01:00


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel