Abo
  • Services:

Externe Festplatte von Freecom mit TV- und HiFi-Anschluss

Gerät spielt DivX, MP3, MPEG-4, AVI und andere Formate ab

Der deutsch-niederländische IT-Hersteller Freecom bringt mit dem MediaPlayer-3 eine Festplattenlösung auf den Markt, die auch ohne PC-Anschluss am Fernseher oder der Stereoanlage gängige Digitalformate abspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den abspielbaren Formaten gehören DivX, MP3, MPEG-4, AVI, WMA, ASF und OGG. Die integrierte Festplatte im 3,5-Zoll-Format kann man in Kapazitäten von 80, 160 und 250 Gigabyte ordern. Die Festplatte wird per USB-2.0-Schnittstelle mit Daten gefüttert.

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach

Das Gerät bietet eine Steuereinheit mit LC-Display und eine Fernbedienung, so dass man es komplett unabhängig von anderen Geräten als Abspielquelle einsetzen kann. Das Gerät verfügt über einen S-Video-Ausgang, Composite, einen Stereo-Ausgang und einen optischen Digitalausgang.

Freecom MediaPlayer-3
Freecom MediaPlayer-3

Das Gehäuse misst 20,5 x 12,7 x 3,6 cm bei einem Gewicht von 950 Gramm. Freecom liefert den MediaPlayer-3 mit Fernbedienung, Video-, Audio- und USB-Kabel sowie der Software Dr. DivX aus. Mit diesem Programm lassen sich Filme in das DivX-Format umwandeln. Freecom gewährt zwei Jahre Herstellergarantie.

Die Geräte kosten 279,- Euro (80 GByte), 329,- Euro (160 GByte) oder 379,- Euro (250 GByte).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

mitkov24 04. Feb 2013

Hallo Leute ich habe leider auch meine Sunstar-Festplatte formatiert. Hat vielleicht...

buddha 08. Jun 2010

HI, leider habe ich die benötigten Dateien nicht mehr. Vielleicht hat diese ein anderer...

Holzwurm 17. Feb 2005

Am 9. Dez. 2004 hat Golem dieses Produkt schon unter dem Namen Modix HD3510...

Jay 16. Feb 2005

Musik hören zum Beispiel...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /