Externe Festplatte von Freecom mit TV- und HiFi-Anschluss

Gerät spielt DivX, MP3, MPEG-4, AVI und andere Formate ab

Der deutsch-niederländische IT-Hersteller Freecom bringt mit dem MediaPlayer-3 eine Festplattenlösung auf den Markt, die auch ohne PC-Anschluss am Fernseher oder der Stereoanlage gängige Digitalformate abspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den abspielbaren Formaten gehören DivX, MP3, MPEG-4, AVI, WMA, ASF und OGG. Die integrierte Festplatte im 3,5-Zoll-Format kann man in Kapazitäten von 80, 160 und 250 Gigabyte ordern. Die Festplatte wird per USB-2.0-Schnittstelle mit Daten gefüttert.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter - Device Center (w/m/d)
    Deutsche Welle, Berlin
  2. Referentinnen / Referenten (m/w/d) Produktmanagement Sichere Kommunikation und Digitale Gateways
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

Das Gerät bietet eine Steuereinheit mit LC-Display und eine Fernbedienung, so dass man es komplett unabhängig von anderen Geräten als Abspielquelle einsetzen kann. Das Gerät verfügt über einen S-Video-Ausgang, Composite, einen Stereo-Ausgang und einen optischen Digitalausgang.

Freecom MediaPlayer-3
Freecom MediaPlayer-3

Das Gehäuse misst 20,5 x 12,7 x 3,6 cm bei einem Gewicht von 950 Gramm. Freecom liefert den MediaPlayer-3 mit Fernbedienung, Video-, Audio- und USB-Kabel sowie der Software Dr. DivX aus. Mit diesem Programm lassen sich Filme in das DivX-Format umwandeln. Freecom gewährt zwei Jahre Herstellergarantie.

Die Geräte kosten 279,- Euro (80 GByte), 329,- Euro (160 GByte) oder 379,- Euro (250 GByte).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mitkov24 04. Feb 2013

Hallo Leute ich habe leider auch meine Sunstar-Festplatte formatiert. Hat vielleicht...

buddha 08. Jun 2010

HI, leider habe ich die benötigten Dateien nicht mehr. Vielleicht hat diese ein anderer...

Holzwurm 17. Feb 2005

Am 9. Dez. 2004 hat Golem dieses Produkt schon unter dem Namen Modix HD3510...

Jay 16. Feb 2005

Musik hören zum Beispiel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /