• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat geht auf Solaris-Jagd

Red Hat Network wird um Solaris-Unterstützung erweitert

Red Hat will sein Red Hat Network um die Software-Distribution und -Konfiguration für Solaris-Systeme erweitern. Die plattformübergreifende Unterstützung durch das Red Hat Network soll eine reibungslose Umstellung von Solaris auf Red Hat Enterprise Linux erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Über eine einfache Bedienoberfläche stellt Red Hat Network Funktionen wie One-Click-Provisioning und Schnelleinrichtung zur Verfügung, um so die Verwaltung einer großen Zahl von Systemen zu vereinfachen. Linux soll problemlos installier-, skalier- und verwaltbar sein.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Kunden, die Solaris und Red Hat Enterprise Linux parallel nutzen, können nun beide Betriebssysteme über das Red Hat Network verwalten. Ist das Management-System erst einmal im Einsatz, soll eine vollständige Umstellung auf Red Hat Enterprise Linux problemlos möglich sein.

Das Red-Hat-Network-Managementmodul für Solaris soll bis Ende des zweiten Quartals 2005 über das Red-Hat-Enterprise-Linux-Abonnement erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 59,99€ (USK 18)
  3. (-15%) 42,49€
  4. (-10%) 17,99€

thorsten 16. Feb 2005

Warscheinlich die toten Links auf der Site, ja wir sind dran und machen die :)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
    •  /