Abo
  • Services:

7,2 Megapixel im flachen Casio-Exilim-Z-Format

Riesige Bilder aus kleinem Apparat

Im Gegensatz zu der seit Oktober 2004 erhältlichen, etwas breitschultrigen Exilim Pro EX-P700 hat Casio jetzt ein 7-Megapixel-Modell im schlanken Gehäuseformat der Z-Serie vorgestellt, das gerade einmal 89 x 58,5 x 22,4 mm misst. Die Exilim EX-Z750 verfügt auf Grund dieser Bauform nur über ein 3fach-Zoom (Brennweite 38 mm bis 114 mm, F2,8/ 4,0), während die große Schwester ein 4fach-Zoom besitzt. Die Bilder der Kamera werden ganze 3.072 x 2.304 Pixel groß.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz der geringen Abmessungen ist auf der Rückseite ein 2,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 115.200 Pixeln untergebracht. Nach Herstellerangaben ist die Kamera nach ca. 0,9 Sekunde betriebsbereit und bietet eine Auslöseverzögerung von nur 0,007 Sekunden (bei ausgeschaltetem Blitz und nach erfolgter Fokussierung).

Casio Exilim EX-Z750
Casio Exilim EX-Z750
Inhalt:
  1. 7,2 Megapixel im flachen Casio-Exilim-Z-Format
  2. 7,2 Megapixel im flachen Casio-Exilim-Z-Format

Die Kamera bietet einen Autofokus, der sich klassisch auf die Bildmitte festlegen kann, mehrere Punkte beobachten und den nahe gelegensten auswählen kann oder einen frei positionierbaren Scharfstellpunkt bietet. Manuell kann ebenfalls scharf gestellt werden. Ein kontinuierlicher Autofokus dient bei schnell bewegten Motiven zur Scharfstellung.

Die Exilim EX-Z750 erlaubt Verschlusszeiten zwischen 1/8 und 1/1600 Sekunde in der Programmautomatik. Bei Verwendung der Blenden-Priorität ergibt sich die Möglichkeit, auch mit einer Sekunde zu belichten. Bei Verschlusszeiten-Priorität oder manueller Einstellung kann man bis zu 60 Sekunden belichten.

7,2 Megapixel im flachen Casio-Exilim-Z-Format 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 119,90€

gurck 09. Mär 2005

Soweit ich das verstanden habe hat sich allerdings die Größe des CCD-Sensors vergrößert...

Beginner 18. Feb 2005

Das ist sicher richtig, doch welche Optik ist zu empfehlen? Kann man bei Canon oder Niko...

:-) 15. Feb 2005

...spätestens wenn die Akkus leer sind, wird Schluß sein :-)


Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
      Chromebook Spin 13 im Alltagstest
      Tolles Notebook mit Software-Bremse

      Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
      Ein Test von Tobias Költzsch


          •  /