• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat Enterprise Linux 4 verfügbar

Linux soll Solaris in Unternehmen ersetzen

Red Hat Enterprise Linux 4 auf Basis der Kernel-Serie 2.6 ist ab sofort weltweit verfügbar. Insbesondere im Hinblick auf Sicherheit und Leistungsfähigkeit soll die neue Version Fortschritte bringen. Dabei spart Red Hat nicht mit harschen Worten in Richtung Sun, denn nach Ansicht von Red Hat befreit "Red Hat Enterprise Linux Unternehmen somit komplett von der Notwendigkeit, Solaris einzusetzen."

Artikel veröffentlicht am ,

Red Hat Enterprise Linux 4 basiert auf dem Linux-Kernel der Serie 2.6 und kann so die Vorteile zahlreicher im aktuellen Kernel enthaltenen Techniken nutzen. Zudem verspricht Red Hat Produktivitätsverbesserungen, insbesondere für Desktops und Technologien zur Erfüllung gehobener Sicherheitsanforderungen in Unternehmen. Schließlich hat Red Hat im Rahmen des Fedora-Projekts begonnen, SE-Linux in integrieren.

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin

Red Hat Enterprise Linux 4 ist für die Plattformen x86, AMD64, IA64, IBM Power, z-Series und S/390 verfügbar. In Kürze sollen einige hundert Applikationen für das neue Betriebssystem zertifiziert sein.

Red Hat Enterprise Linux 4 ist ab sofort weltweit in 15 Sprachen verfügbar. Je nach Version und Ausbaustufe ist es ab 159,- Euro (Red Hat Enterprise Linux WS, Basic), 299,- Euro (Red Hat Enterprise Linux ES, Basic) und 1.299,- Euro (Red Hat Enterprise Linux AS, Standard) im Jahresabonnement erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 629€ (Vergleichspreis: 721€)
  2. (aktuell u. a. Das neue Fire HD 8 Kids Edition-Tablet für 92,58€, Hoseili Bluetooth-In-Ear für...
  3. 27,43€

*v* 15. Feb 2005

Wie kommst Du darauf, dass gerade bis "Ende des Jahres [...] Windows für den Desktop...


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    •  /