Abo
  • IT-Karriere:

Guild Wars startet Ende April 2005

Online-Rollenspiel von ArenaNet und NCSoft ohne monatliche Gebühren

Das nicht nur auf Grund seiner fehlenden monatlichen Gebühren interessante Online-Rollenspiel Guild Wars soll zeitgleich in Nordamerika und Europa starten. Wer vorbestellt, soll zudem einen kleinen Vorsprung und Zugang zu Wochenend-Beta-Tests erhalten, in die man sonst nur per Verlosung hineinkommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Guild Wars lockt mit einer nahtlosen Spielwelt, in der sich Spieler aus aller Welt gemeinsam austoben können. Es soll keine einzelnen Server geben, für die sich Spieler entscheiden müssen. Auch wird es keine Trennung nach Regionen geben, Spieler aller Nationalitäten werden sich in der gleichen Fantasy-Welt tummeln. Guild Wars setzt primär auf Kämpfe zwischen Spielern bzw. deren Gilden. Belohnt werden soll dabei vor allem das Spieler-Geschick, nicht unbedingt die angesammelten Fertigkeiten eines aufgebauten Spiel-Charakters, womit auch Gelegenheitsspieler angezogen werden sollen.

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Screenshot #2
Screenshot #2
ArenaNet entwickelt Guild Wars seit vier Jahren, gegründet wurde das Spielestudio von ehemaligen Blizzard-Angestellten, die an der Entwicklung von Warcraft, StarCraft, Diablo und Blizzards eigenem Spieleserver Battle.net beteiligt waren. So werden Blizzards ehemalige Mitarbeiter zu einem der größten Konkurrenten für World of Warcraft, das anders als es bei Guild Wars der Fall ist, monatliche Abogebühren erfordert. Allerdings scheint Guild Wars mehr in Richtung Mehrspieler-Action á la Diablo und weniger in Richtung Rollenspiel zu gehen - dafür soll es aber mehr Wert auf kooperatives Spiel legen.

Screenshot #3
Screenshot #3
An den bisher erfolgten kurzen Betatests nahmen bisher über 500.000 Personen aus den USA und Europa teil, auch die Zahl der Vorbestellungen in Nordamerika soll bereits sehr hoch sein, wurde bisher aber nicht beziffert.

Wer Guild Wars vorbestellt, wird nicht erst zum offiziellen Start am 28. April 2005, sondern schon einen Tag zuvor ins Spiel gelassen. Bis zum Start gibt es Beta-Wochenenden im Februar, März und April, an denen zumindest die Vorbesteller teilnehmen können. Für Europa ist - anders als für Nordamerika - noch keine Vorbestellaktion gestartet, mehr dazu soll aber in den nächsten Wochen auf www.guildwars.com verraten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 349,00€

xy 21. Feb 2006

Das mit der Finanzierung bei WOW ist auszuhalten, dafür bekommt man genug geboten! Ich...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /