Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung zeigt drei neue UMTS-Handys

Zwei Klappmodelle und ein Mobiltelefon mit Drehdisplay

Samsung hat auf dem 3GSM-World-Congress drei neue UMTS-Handys vorgestellt, die offenbar unterschiedliche Marktbereiche abdecken sollen, aber eine weitgehend identische Ausstattung aufweisen. Alle drei Modelle sind mit Bluetooth, 1-Megapixel-Kamera mit Fotolicht und Tri-Band-GSM-Technik ausgestattet. Nur das SGH-Z130 bietet etwas weniger Funktionen als die besser ausgestatteten Klappmodelle SGH-Z300 und SGH-Z500.

SGH-Z130
SGH-Z130
Samsungs SGH-Z130 verfügt über ein drehbares Display und ermöglicht so eine Ansicht im Querformat. Das TFT-Display zeigt bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben. Das 112 x 46 x 20 mm messende und 120 Gramm wiegende Handy besitzt 48 MByte internen Speicher, der sich nicht erweitern lässt.

Anzeige

Anders sieht es bei den beiden UMTS-Mobiltelefonen SGH-Z300 und SGH-Z500 aus, die sich beide mit Trans-Flash-Speicherkarten um zusätzlichen Speicher ergänzen lassen und von Haus mit 50 MByte Speicher bestückt sind. Beide Handy-Modelle besitzen zusätzlich zur 1-Megapixel-Digitalkamera eine VGA-Digitalkamera, um darüber Videotelefonate über das UMTS-Netz zu führen.

SGH-Z300
SGH-Z300
Als weitere Gemeinsamkeit sind das SGH-Z300 und das SGH-Z500 von Samsung in einem Klappgehäuse untergebracht, so dass beide Modelle neben einem Hauptdisplay ein Außendisplay aufweisen. In beiden Geräten schafft das TFT-Display im Innern eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln und zeigt darauf maximal 262.144 Farben. Das außen befindliche OLED-Display zeigt maximal 65.536 Farben bei einer Auflösung von 80 x 64 Pixeln. Das SGH-Z300 misst 89 x 47 x 26 mm und wiegt 110 Gramm, während das SGH-Z500 bei einem Gewicht von 95 Gramm auf Maße von 91 x 45 x 25 mm kommt.

SGH-Z500
SGH-Z500
In puncto Ausstattung unterscheiden sich die drei UMTS-Mobiltelefone ansonsten nicht weiter. Sie arbeiten alle als Tri-Band-Geräte in den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz. Ob dies auch eine GPRS-Unterstützung mit einschließt, gab Samsung nicht an. Auch sonst blieben technische Angaben von Samsung leider komplett unerwähnt, wozu auch die Akkulaufzeit gehört, so dass wir diese Werte leider schuldig bleiben müssen. Zu den weiteren Eigenschaften gehören Bluetooth, eine Infrarotschnittstelle, Java, ein Browser nach WAP 2.0, ein E-Mail-Client, MMS- und SyncML-Unterstützung sowie die 1-Megapixel-Kamera mit integriertem Fotolicht.

Auch den geplanten Termin für eine Markteinführung oder einen Preis für die Geräte wollte Samsung auf Nachfrage nicht nennen.

Nachtrag vom 15. Februar 2005 um 17:40 Uhr:
Mittlerweile hat Samsung zumindest nachgereicht, wann die drei UMTS-Handys auf den Markt kommen sollen. Während das SGH-Z130 im April 2005 in den Handel kommen soll, ist für das SGH-Z300 und SGH-Z500 nur jeweils das zweite Quartal 2005 als Marktstart bekannt.


eye home zur Startseite
Thomas01 19. Feb 2005

Niemand Infos zu Samsung Handys mit PALM OS ???

R-T-D 15. Feb 2005

kanns auch kaum glauben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 24,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Nicht jammern, sondern machen

    RipClaw | 18:09

  2. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    unbuntu | 18:09

  3. Re: Wieviel haette man gespart

    DetlevCM | 18:09

  4. Re: Ja ja das KVR...

    ArcherV | 18:04

  5. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 18:00


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel