Abo
  • IT-Karriere:

Lüfterloser Grafikkühler mit externer Heatpipe

Vier Heatpipes verteilen Wärme im und um das Gehäuse

Vom taiwanesischen Zubehörhersteller Thermaltake, bekannt für mutige Designs, kommt ein neuer Kühler für Grafikkarten. Die Konstruktion verfügt über einen Kühlkörper, der aus dem PC herausragt.

Artikel veröffentlicht am ,

Thermaltake hat den Kühler "Schooner" getauft und auch ein Bild eines Segelschiffs auf dem Gerät angebracht, das wohl einen Schoner darstellen soll. Seine Segel bläht der Taiwan-Schooner vor allem außerhalb eines PC-Gehäuses.

Stellenmarkt
  1. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Auf den ersten Blick ähnelt die Lösung den Passivkühlern von Zalman: Eine Heatpipe verteilt die Wärme des Grafikprozessors auf zwei massive Alu-Kühlkörper auf beiden Seiten der Karte. Während Zalman aber für besonders stromhungrige Karten einen leisen Lüfter mitliefert, will Thermaltake die Hitze anders abführen.

Schooner von Thermaltake
Schooner von Thermaltake

Dazu leiten zwei zusätzliche Heatpipes vom Kühler auf der Bestückungsseite der Karte Wärme durch eine frei gelassene Slotblech-Öffnung des Gehäuses aus dem PC heraus. Dort soll sie über 24 Kupferlamellen an die Luft abgegeben werden. Das mag durch die natürliche Konvektion beim Einsatz in einem Towergehäuse - die Lamellen stehen dann senkrecht - durchaus funktionieren. Der erste PCI-Slot geht damit, wie auch bei anderen aufwendigen Grafikkühlern, verloren.

Eine Befestigung der langen Heatpipes etwa durch einen Slotblech-Adapter ist nicht vorgesehen. Bei der Montage auf der Karte soll aber ein aus Kupfer gefertigter Universal-Adapter helfen, der laut Thermaltake auf ATI- und Nvidia-Karten passen soll, eine Kompatibilitätsliste bietet der Hersteller jedoch nicht an. Nicht nur wegen des langen Hebels an der externen Heatpipe sollte ein PC mit Schooner recht vorsichtig transportiert werden: Die Konstruktion wiegt 514 Gramm.

Der Thermaltake Schooner ist seit kurzem bei Online-Händlern wie Alternate oder



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. 1,24€
  4. 7,99€

Trios 24. Feb 2008

ähm ... , Kabelbrand? Tja, darum immer schön auf halogenfreie Kabel achten, wegen der...

KalleD 15. Feb 2005

Stimmt für die meisten. Ich wollte aber einen Rechner der leistungsfähig ist und im idle...

The Howler 15. Feb 2005

Siehst u natürlich richtig! Auf Deutsch bedeutet das schlicht: Ich schraube meine 2nd...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /