Abo
  • Services:

Spieletest: World of Warcraft - Blizzard fegt Konkurrenz weg

Screenshot #9
Screenshot #9
Das ins Deutsche übersetzte World of Warcraft ist in Europa für Windows und MacOS für rund 45,- Euro bzw. in der stückzahlenbegrenzten "Collector's Edition" (In-Game-Haustier, Making-of-DVD, Bildband, Stoffkarte usw.) für 70,- Euro seit 11. Februar 2005 erhältlich. Nach dem üblichen Freimonat kann man sich - so man denn weiterspielen will - zwischen drei Abonnements entscheiden: Das einmonatige Abo kostet 12,99 Euro pro Monat, das dreimonatige Abo 11,99 Euro pro Monat und das sechsmonatige Abo 10,99 Euro monatlich.

Stellenmarkt
  1. Simpleworks Int. Limited, Duisburg
  2. TUI Group Services GmbH, Hannover

Screenshot #10
Screenshot #10
Die monatlichen Gebühren für World of Warcraft können mit den üblichen Kreditkarten, per Lastschriftverfahren oder ab 4. März 2005 mit einer über den Handel angebotenen Prepaid Game Card bezahlt werden (Stückpreis 27,- Euro, Geltungsdauer 60 Tage). Leider ist es ohne sofortige Entscheidung für eines der Bezahlverfahren, also ohne Angabe der Zahlungsweise, bisher nicht möglich, während des Freimonats ins Spiel zu kommen - selbst bei den Prepaid-Karten muss deren Nummer angegeben werden.

Fazit:
World of Warcraft darf sich - trotz einiger noch zu behebender Einstiegsmacken - zurecht zu den wenigen wirklich guten Online-Rollenspielen zählen, zumal es das Genre massentauglicher und spaßiger macht. Selbst der Chef von Sony Online Entertainment (SOE), John Smedley, zeigte sich von Blizzards EverQuest-2-Konkurrenten begeistert - nicht nur weil ihm zufolge durch WoW der US-Markt für Online-Rollenspiele um 250.000 auf nunmehr 2 Millionen Kunden anwuchs und dadurch alle profitieren. Allerdings muss Blizzard nun zeigen, ob World of Warcraft die Kundschaft auch langfristig wird binden können - dazu müssen etwaige Kundendienst-, Netzwerk- und Spielbalance-Probleme gelöst sowie ständig neue Inhalte hinzugefügt werden. Bisher hat Blizzard in dieser Hinsicht noch keine großen Ankündigungen gemacht.

 Spieletest: World of Warcraft - Blizzard fegt Konkurrenz weg
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Scarecraft 23. Okt 2009

Jau , naja...

luisa 24. Apr 2008

RichtigRechner 11. Jan 2007

http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=108941423&postId=1089118588&sid=3#3 Hier...

UnzufriedenerBl... 04. Jan 2007

die 12 Euro wären ja ok, wenn die einen funktionierenden Support hätten und die nicht...

UnzufriedenerBl... 04. Jan 2007

Blizzard mag mit World of Warcraft zwar die Konkurrenz wegfegen. Sie haben es aber nicht...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /