Abo
  • Services:

Zwei neue UMTS-Handys von Sony Ericsson

Sony Ericsson K600i
Sony Ericsson K600i
Auch im K600i steckt eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera, die mit 4fach-Zoom und Fotolicht aufwartet, aber nicht drehbar ist wie beim Z800i. Die Linse der Kamera wird durch einen automatischen Verschluss vor Verschmutzungen oder Beschädigungen geschützt.

Stellenmarkt
  1. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen, Stuttgart

Das TFT-Display im 104 x 45 x 19 mm messenden Mobiltelefon zeigt bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von bis zu 176 x 220 Pixeln. Für Daten steht ein interner, nicht erweiterbarer Speicher von 37 MByte zur Verfügung. Zu den weiteren Leistungsdaten zählen ein UKW-Radio und als vorinstalliertes Spiel die 3D-Golfsimulation Vijay Singh Pro Golf 2005 von Gameloft. Mit einer Akkuladung erreicht das 105 Gramm wiegende K600i eine Sprechzeit von maximal 7,5 Stunden und läuft nach Herstellerangaben im Bereitschaftsmodus rund 6 Tage.

Sony Ericsson K600i
Sony Ericsson K600i
Beide UMTS-Mobiltelefon arbeiten zudem in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützen GPRS sowie HSCSD und verfügen über eine Bluetooth- und eine Infrarotschnittstelle. Auch die Datensynchronisation mit einem PC ist mit beiden Geräten möglich und beide weisen einen Audio-Player, einen E-Mail-Client sowie Java MIDP 2.0 auf.

Sony Ericsson will das Z800i im zweiten Quartal 2005 auf den Markt bringen, während das K600i für das dritte Quartal 2005 angekündigt ist. Zu beiden Geräten konnte Sony Ericsson noch keine Preisangaben machen.

 Zwei neue UMTS-Handys von Sony Ericsson
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Marcus 11. Apr 2005

Hy Leute, ich habe heute das erste Mal das K600i gesehen und will es unbebdingt haben! Es...

Black & White 15. Feb 2005

Zum teil stimmt deine Aussage. Das z800i ist einfach eine Neuauflage von dem v800, dass...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /