Abo
  • Services:

Netzbetreiber-Handys - Strategiewechsel bei Nokia

Nokia 6101 kann von Mobilfunkanbietern weitgehend angepasst werden

Bislang hatte sich Nokia dem Trend zu "gebrandeten" Handys, also speziellen, angepassten Endgeräte-Versionen für Mobilfunkanbieter verwehrt. Doch wollen auch die Finnen ihre Strategie ändern und kündigen ein erstes Kamera-Handy an, das sich Mobilfunkanbieter auf den Leib schneidern lassen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem 3GSM-World-Congress in Cannes stellte Nokia nun seine neuen Strategie vor, in deren Rahmen das Unternehmen Mobilfunkanbietern mehr Flexibilität bei der Anpassung von Handys geben will. Als erstes Gerät soll sich das Nokia 6101 nicht nur per Software, sondern auch im Aussehen an die Wünsche der Mobilfunkanbieter anpassen lassen.

Nokia 6101 - Nokia 6102
Nokia 6101 - Nokia 6102
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, München

Das Nokia 6101 soll sich aber nicht nur im Aussehen anpassen lassen, Mobilfunkbetreiber können auch einen direkten Zugang zu ihren Diensten integrieren, wie dies beispielsweise Vodafone mit seinem Dienst Vodafone Live tut, wozu dann auch eine spezielle Taste und angepasste Menüs gehören. Auch die üblichen Anpassungen wie Klingeltöne und Grafiken lassen sich anpassen.

Als erster Mobilfunkanbieter wird China Mobile mit dem Nokia 6102 ein entsprechendes Gerät auf Basis des 6101 auf den Markt bringen. Beide Tri-Band-Geräte sollen in Versionen für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und für die Netze 850, 1.800 sowie 1.900 MHz angeboten werden. Beide Modelle sollen im zweiten Quartal 2005 auf den Markt kommen und ohne Steuern und Subventionen jeweils rund 250,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

Kalle1379 18. Okt 2005

Egon 09. Mär 2005

Ich habe wg. eines gebrandeten Handys geklagt und den Prozess gewonnen. Kann ich nur...

brandy 15. Feb 2005

Ich finds schon lustig, dass ihr auch alle über gebrandete Handys aufregt. Dabei seid ihr...

otaku-kun 15. Feb 2005

schoenes beispiel ist vodafone japan.. hier hat nokia das 6630 ->702NK so modifiziert...

Chris81 14. Feb 2005

Da kann ich dir voll zustimmen! UMTS und die damit verbundenen Dienste und Möglichkeiten...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /