• IT-Karriere:
  • Services:

E-Plus verspricht bahnbrechende Tarif-Innovation zur CeBIT

Auch neues Prepaid-Angebot für Vieltelefonierer geplant

E-Plus will zur CeBIT im März 2005 neue Mobilfunk-Tarife vorstellen und kündigt eine "bahnbrechende Tarif-Innovation" an. Dabei zeigt sich der Mobilfunkanbieter in Hannover im größten freitragenden mobilen Kuppelbau Europas mit 54 Metern Durchmesser.

Artikel veröffentlicht am ,

E-Plus verspricht neue, günstige, transparente und innovative Tarife. Zum einen soll ein grundlegend vereinfachtes, transparentes und preiswertes Prepaid-Angebot angekündigt werden, das gezielt auch Kunden mit höherem Gesprächsumsatz im Monat anspricht. Zudem will E-Plus zur CeBIT ein neues Angebot für Kunden mit Laufzeitvertrag vorstellen, "das in der Mobilfunkwelt für Aufsehen sorgen wird", heißt es in der CeBIT-Ankündigung des Unternehmens vollmundig.

Weiteres Schwerpunktthema soll wie wohl auch bei der Konkurrenz die Daten-Kommunikation sein. Nach SMS und MMS setzt E-Plus dabei auf mobile E-Mails via i-Mail samt Push-Service.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. 3,99€
  3. 12,49€
  4. (-14%) 42,99€

eplusliebhaber 14. Feb 2005

habe auch nooch einen alten Journ. Tarif... 10€ Grundg. und in alle Netze für lau...

Peter.Parker 14. Feb 2005

Ja, eine Flat kommen. Für z.B.5€ auf den time&more 500 wird es eine "flat-option...

sphere 14. Feb 2005

Nicht, wenn man rechtzeitig gekündigt hat. Diese automatischen Vertragsverlängerungen um...

Plonk 14. Feb 2005

und davon geh ich aus...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /