• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Thunderbird-Version kommt Ende Juni 2005

Zahlreiche Verbesserungen für Thunderbird 1.1 vorgesehen

Die Mozilla-Entwickler haben für den E-Mail-Client Thunderbird eine neue Roadmap veröffentlicht, die einen Ausblick auf die Neuerungen in Thunderbird 1.1 gibt und außerdem erste Planungen für Thunderbird 2.0 aufdeckt. Thunderbird 1.1 erhält demnach eine verbesserte Rechtschreibprüfung und wird mit dem bereits bekannten Phishing-Schutz ausgestattet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die optimierte Rechtschreibprüfung in Thunderbird 1.1 wird eine Korrektur während der Eingabe erlauben und eine verbesserte Engine umfassen. Die weitere wesentliche Neuerung stellt der Phishing-Schutz dar, über den bereits berichtet wurde. Außerdem wird es mit Thunderbird 1.1 möglich sein, Anhänge aus E-Mails zu löschen.

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Zu den weiteren Verbesserungen zählen ein überarbeiteter Einstellungsdialog, optimierte RSS-Funktionen sowie eine bessere Einbindung von Virenscannern bei der POP3-Nutzung. Ein Software-Auto-Update soll die Applikation ständig auf dem aktuellen Stand halten.

Bis im Juni 2005 die Final-Version von Thunderbird 1.1 erscheint, sind eine Alpha- und eine Beta-Version geplant. Die Alpha soll Ende März 2005 erscheinen und dann im Mai 2005 von der Beta-Version abgelöst werden.

Noch in diesem Jahr soll Thunderbird in der Version 2.0 erscheinen, die dann mit Kalenderunterstützung ausgestattet sein wird, wozu die Entwickler eng mit dem Lightning-Projekt zusammenarbeiten. Außerdem werden Tab-Funktionen für E-Mails und Verzeichnisse in die Software integriert, um die Bedienung zu vereinfachen. Über weitere Neuerungen in Thunderbird 2.0 laufen die Diskussionen noch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

Miro 14. Mär 2005

Also dem Punkt mit der Konfiguration muss ich mal zustimmen. Manche Teile davon...

griz 14. Feb 2005

Tja, dann liegts wohl an GMX. Naja, ich weiss ja wie ich damit umzugehen habe ;)


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /