Abo
  • Services:

Spieletest: King Arthur - Nettes Gemetzel zum Kino-Flop

Konami bringt Umsetzung der Leinwandvorlage für GameCube, PlayStation 2 und Xbox

An den Kinokassen entpuppte sich King Arthur als ziemlicher Flop und erfüllte wohl kaum die Erwartungen von Touchstone Pictures. Passend zur Veröffentlichung der DVD bringt nun Konami noch das Konsolen-Spiel zum Film in den Handel - hohe Verkaufszahlen werden dem wohl auch nicht beschert sein, zumindest bekommen Fans des Films aber einiges geboten.

Artikel veröffentlicht am ,

King Arthur (GC, PS2, Xbox)
King Arthur (GC, PS2, Xbox)
Das Spiel orientiert sich recht eng an der Leinwandvorlage. So gibt es insgesamt fünf spielbare Charaktere, darunter natürlich Arthur, Lancelot und Tristan, mit denen der Spieler in die Schlacht ziehen kann. In sechs recht großen Welten geht es vor allem darum, unzählige Kämpfe und Schlachten zu gewinnen, allerdings lockern immer wieder kleinere Aufträge wie etwa Eskorten das Gameplay auf.

Inhalt:
  1. Spieletest: King Arthur - Nettes Gemetzel zum Kino-Flop
  2. Spieletest: King Arthur - Nettes Gemetzel zum Kino-Flop

Screenshot #1 (PS2)
Screenshot #1 (PS2)
Je nach Charakter und persönlicher Vorliebe stehen verschiedene Kampfmethoden zur Auswahl - entweder stürzt man sich mit dem Schwert in den Nahkampf, oder aber zückt den Bogen und erledigt die Kontrahenten auf Distanz. Auch auf dem hohen Ross darf Platz genommen werden, um reitend zu attackieren, wobei einem hier die etwas hakelige Steuerung zu schaffen macht.

Für Atmosphäre sorgen gelegentlich eingestreute Filmsequenzen, aber auch ansonsten kann sich die Präsentation sehen lassen - die Grafik ist recht detailliert und bleibt stets flüssig, die teils dramatische Musikuntermalung passt zu den Kämpfen. Das größte Manko an King Arthur ist allerdings die mangelnde Abwechslung - die Level gleichen sich stark, die Aufträge und Kämpfe laufen immer nach demselben Schema ab; Überraschungen oder spielerische Neuerungen sucht man leider vergeblich.

Spieletest: King Arthur - Nettes Gemetzel zum Kino-Flop 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 59,79€ inkl. Rabatt
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

fischkuchen 21. Feb 2005

Hehe ja, habe ich gesehen, fand da die Tatsache dass der Zeitreisende Jesus ist nicht...

Steeler 21. Feb 2005

Mein "Beitrag" war sarkastisch gemeint. Aber Sarkasmus liegt mir nicht - wird mir immer...

satans-son 19. Feb 2005

jo,kann ich nur zustimmen . Wo bitte bleibt denn die Atmosphere wenn der hersteller...


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /