Abo
  • Services:

Klagen wegen patentierter Fahrzeug-Freisprecheinrichtung

Cellport wirft Porsche USA Patentrechtsverletzung vor

In den USA hat das Unternehmen Cellport den Autohersteller Porsche USA wegen angeblicher Patentrechtsverletzung verklagt, weil dieser Handy-Freisprecheinrichtungen in Fahrzeugen verbaut hat, die nach Cellport-Angaben durch Patente geschützt sind. Die von Porsche verbaute Freisprechanlage stammt von dem deutschen Unternehmen THB Bury GmbH, das schon vor einiger Zeit von Cellport wegen Patentrechtsverletzung angeklagt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen Cellport agiert im Bereich drahtloser Kommunikations- sowie Telematiktechnik und hat nach eigenen Angaben eine Freisprechanlage für Fahrzeuge entwickelt, über die Mobiltelefone verschiedener Typen und Hersteller betrieben werden können. Dazu werden je nach Modell und Hersteller des Handys verschiedene Adapter in einen dafür vorgesehen Standard-Anschluss gesteckt, um so ein Mobiltelefon mit der im Auto integrierten Freisprecheinrichtung zu verbinden.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen (Oldenburg)
  2. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen

Cellport gibt an, für diese Entwicklung ein Patent zugesprochen bekommen zu haben und hat daraufhin jüngst den Automobilhersteller Porsche in den USA verklagt, weil dieser eine solche Freisprechanlage in seinen Fahrzeugen eingebaut hat, die nicht von Cellport lizenziert wurde.

Die Klage wurde von Cellport am US-Bundesbezirksgericht in Maryland eingereicht. Porsche wurde darin auf Schadensersatz in nicht genannter Höhe verklagt. Ferner will der Kläger damit erreichen, dass sowohl Porsche als auch der Zulieferer THB Bury die von Cellport patentierte Technik nicht weiter verwenden dürfen.

Nach Cellport-Angaben haben fünf Hersteller in den USA, Europa und Asien entsprechende Lizenzen erworben, um die Cellport-Technik verwenden zu dürfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Stond 15. Apr 2008

ich habe auch ein CD-804MPBT nur leider fehlt mir die Bedienungsanleitung. Ich brauche...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    •  /