Google will Wikipedia unter die Arme greifen

Wikimedia-Stiftung darf Googles Server-Kapazitäten und Bandbreite nutzen

Google will der Wikimedia-Stiftung Server-Kapazitäten sowie Bandbreiten ohne Bedingungen zur Verfügung stellen, um so die Wikimedia-Projekte zu unterstützen. Wie die hinter der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia stehende Wikimedia-Stiftung mitteilte, bietet der Suchmaschinenbetreiber an, Server sowie unbegrenzte Bandbreite für Inhalte von Wikimedia-Projekten bereitzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einer Mitteilung der Wikimedia-Stiftung ist das von Google gemachte Angebot ausdrücklich nicht daran gekoppelt, dass Werbung in den Projekten der Wikimedia eingebunden wird. Laut einem Bericht der News-Site Neowin.net hat Google auch keine weiteren Bedingungen an diesen Vorschlag geknüpft.

Stellenmarkt
  1. Leiter IT (m/w/d)
    RAU | FOOD RECRUITMENT GmbH, Oyten bei Bremen
  2. Information Security Officer / Spezialist (m/w/d) für den Bereich Datenschutz und Informationssicherheit
    MEYER WERFT GmbH & Co. KG, Papenburg
Detailsuche

Demnach wird der Wikimedia-Stiftung erlaubt, auf eine Reihe von Dual-Xeon-Server in Googles Data-Centern zuzugreifen. Außerdem wird der Stiftung unbegrenzte Bandbreite zur Verfügung gestellt. Für März 2005 ist eine Verhandlung zwischen der Wikimedia und Google geplant, um das gemachte Angebot zu diskutieren. Bis dahin wird die Wikimedia-Stiftung intern darüber beraten.

Die Wikimedia-Stiftung wird über Spenden finanziert und stellt so die für die Projekte benötigte Infrastruktur zur Verfügung. Die Stiftung ist dabei auf ihre Unabhängigkeit bedacht und will verhindern, dass die Wikimedia-Projekte in Abhängigkeit von Unternehmen oder staatlichen Institutionen geraten. Das derzeit bekannteste Wikimedia-Projekt ist die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

martinjr 13. Nov 2005

sag mal, willst du uns eigentlich verarschen? was für ein witziger troll, welcher auf...

Groove 28. Feb 2005

Ganz einfach: Imagegewinn. Image ist alles ... Ausserdem dürfte Google mit DEM Traffic...

Katsenkalamitaet 11. Feb 2005

Endlich jemand mit Gehirn. Doppelplus.

Arne Klempert 11. Feb 2005

Das ist definitiv falsch. Arne Klempert Zweiter Vorsitzender Wikimedia Deutschland e.V...

Stefan Höppner 11. Feb 2005

...und früher oder später wird die gute Wiki ihre Seele dafür lassen müssen.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /