Abo
  • Services:

Statistiksoftware SPSS 13.0 auf Deutsch erschienen

Statistik-Klassiker mit zahlreichen Neuerungen

Für alle, die lieber mit einer deutschen Oberfläche arbeiten, hat SPSS jetzt die aktuelle Version 13.0 seiner gleichnamigen Statistiksoftware lokalisiert. Eine kostenlose Testversion ist ebenfalls ab sofort zum Download verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Aufbauend auf den bereits in der Version 12 erweiterten grafischen Präsentationsmöglichkeiten verfügt SPSS 13 über neue Chart-Typen und Darstellungsoptionen. Sowohl Charts als auch Tabellen können aus SPSS in Microsoft-PowerPoint exportiert werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ETAS, Stuttgart

Das neue Add-On-Modul SPSS Classification-Trees erzeugt Klassifizierungs- und Entscheidungsbäume, die den Anwendern innerhalb der SPSS-Umgebung dabei helfen, Segmente in Daten zu entdecken oder Beziehungen zwischen Gruppen zu erkennen. Die Darstellung in Baumdiagrammen soll auch komplexe Ergebnisstrukturen anschaulich präsentieren.

Für mehr Übersicht sorgen soll der neue Dateneditor, mit dem die Datenansicht in mehrere Splits aufgeteilt werden können. Auch der Bereich Datenmanagement wurde komplett überarbeitet. So wurde zum Beispiel die Barriere von 255 Zeichen aufgehoben und auf 32.767 Zeichen erweitert. Mit den nun möglichen längeren Text-Strings können Anwender auch Informationen wie Antworten aus offenen Fragen aufbewahren oder Daten anderer Lösungen importieren, die lange Daten-Strings verarbeiten können. Zusätzlich soll der "Date and Time-Wizard" die Arbeit mit Zeit- und Datumsvariablen erleichtern.

SPSS 13.0 läuft als Client auf Windows XP, 2000 oder Me und als Server-Version unter Windows 2000/2003 Server, Sun Solaris 2.8 oder höher, IBM AIX 4.3.3 oder höher sowie nach Herstellerangaben unter Linux Red Hat Linux 8.0.

Das obligatorische SPSS Base kostet 1.390,- Euro, Zusatzmodule ab 790,- Euro (zzgl. MwSt.). Die Client-Version von SPSS 13.0 läuft unter Windows, die Server-Variante ist für Windows, Linux, Solaris und AIX erhältlich.

Die kostenlose Evaluierungsversion steht ab sofort unter http://www.spss.de zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Croco 11. Feb 2005

Dann wirst du SPSSPC benutzt haben. Ziemlich gewöhnungsbedürftige Bedienung, limitierte...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /