Abo
  • Services:

Variante vom MDA III mit Skype-Integration

i-mate liefert WindowsCE-Smartphones mit vorinstalliertem Skype aus

Das in Dubai ansässige Unternehmen i-mate will einige seiner WindowsCE-Smartphones vorinstalliert mit der kostenlosen Skype-Software ausliefern. Darunter befindet sich auch eine Variante des Modells, das in Deutschland vor allem als MDA III bekannt ist. Die betreffenden WindowsCE-Geräte verfügen über WLAN-Funktionen, so dass darüber per Voice-over-IP mit Hilfe von Skype Gespräche über das Internet abgehalten werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

MDA III
MDA III
Bereits seit September 2004 ist die Skype-Ausführung für WindowsCE-Geräte kostenlos erhältlich. Mit i-mate verkündet nun einer der ersten Anbieter von Smartphones, ihre Geräte direkt damit ausliefern zu wollen. Das vor allem im Nahen Osten tätige Unternehmen will unter anderem das WindowsCE-Smartphone PDA2K mit Skype ausrüsten. Dieses Modell wird weltweit unter verschiedenen Produktbezeichnungen angeboten. In Deutschland ist es je nach Anbieter als MDA III, Xda III, VPA III oder PDA III zu haben - allerdings ohne vorinstallierte Skype-Software.

Ob auch in Deutschland schon bald erste WindowsCE-Smartphones mit WLAN-Funktion auf den Markt kommen, auf denen Skype bereits vorinstalliert ist, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)
  2. 7,49€
  3. 84,99€

IronDark 25. Mär 2006

ICH HASSE HALBWAHRHEITEN: http://www.zdnet.de/news/business/0,39023142,39120397,00.htm...

Hansman 10. Feb 2005

Jedenfalls nicht, solange O2 weiterhin schläft und T-Mobile bereits den MDA 4 angekündigt...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /