Abo
  • Services:

Catalyst 5.2 - Mehr Leistung, mehr Komfort

3D-Optionen nun aus dem System-Tray konfigurierbar

Mit dem nun erhältlichen ATI-Radeon-Treiberpaket Catalyst 5.2 können Nutzer wichtige 3D-Einstellungen auch aus dem System-Tray der Taskleiste verändern. Darüber hinaus verspricht ATI mehr 3D-Grafik-Leistung durch optimierte Vertex-Berechnung - was sich insbesondere unter Far Cry und dem 3DMark05 zeigen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 3D-Einstellungen per Icon machen es unnötig, das Control Center aufzurufen. Per Menü einstellbar werden unter anderem die Kantenglättung (2X, 4X, 6X und Temporal Anti-Aliasing), die anisotrophische Filterung (2X, 4X, 8X und 16X), der Mipmap-Detail-Level, die Truform-Unterstützung, die Treiberoptimierung per Catalyst A.I. (ab Radeon 9700) sowie verschiedene Direct3D- und OpenGL-Optionen. Unterstützt wird die Schnelleinstellung ab Radeon 9500. Nur SmartShader-Effekte lassen sich nicht aus dem System-Tray aufrufen, allerdings sind diese auch nur eine von vielen nicht benötigten Spielereien.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Die effizientere Vertex-Verarbeitung in DirectX-9-Software wie Far Cry und dem 3D-Benchmark 3DMark05 soll auf Radeon-Chips der Serien X700, X800 und X850 spürbar sein. So sollen etwa in Far Cry "Regulator" und "Volcano" auf einer X800 Pro bei 1.600 x 1.200 Bildpunkten die Leistung um 20 Prozent ansteigen. Im 3DMark05 sollen die Werte zwischen 1 bis 3 Prozent auf X800-Karten und bis zu 9 Prozent auf X700-Karten steigen.

Weiterhin wurden wieder einige Probleme mit Spielen behoben, darunter mit 4x4 Evolution2, Serious Sam und Sims 2. Der Rest der Verbesserungen bezieht sich auf das Control Center, zudem wird der OpenGL-Treiber nach dem Boot-Vorgang nicht mehr deaktiviert, wenn sowohl AGP-Read als auch PCI-Read deaktiviert wurden.

Der neue Catalyst-Treiber steht wie die Vorgänger-Versionen für Windows 2000, Windows XP und Windows XP Media Center Edition (ohne AIW-Tuner-Unterstützung) im Treiberbereich von ATI.com zur Verfügung. Unterstützt werden alle Radeon-Chips der Serien 7000 bis X850 sowie ATIs Chipsätze mit Radeon-Onboard-Grafik. Notebook-Besitzer mit Mobility-Radeon-Chips müssen sich gedulden, bis die verschiedenen privaten Treiberprojekte wie OmegaDrivers das Treiberpaket entsprechend angepasst haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

messy 13. Feb 2005

hm .. erstes mal dieses control center installed fazit: startet erst nach 3 minuten, kann...

fuckyou 13. Feb 2005

Du kannst ja auf Microsoft verzichten Maik, hihi, nur dann kannst du wohl nicht mehr...

Katsenkalamitaet 11. Feb 2005

Vielleicht sind die neuen Versionen anders / vielleicht habe ich damals nicht gründlich...

Peter Fischer 11. Feb 2005

Was bei der Nvidia Community aber auch schlicht daran liegen könnte, das alle 2-3 Tage...

Katsenkalamitaet 10. Feb 2005

Genau das war mein Vorschlag ;)


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /