Abo
  • Services:

Studie: Musik-Downloads aufs Handy überschätzt

Streaming und PC-Anbindung ebenfalls wichtig

Die Erwartungen an den Erfolg von Musik-Downloads auf das Handy sind zu hoch gesteckt. Zu dieser Einschätzung kommt das Berliner Markforschungsinstitut Berlecon Research in der aktuellen Kurzstudie "Mobile Music: More than Downloading - Alternatives to the Dominant Model and their Implications". Die ausschließliche Fokussierung auf das Herunterladen von Musik könne den langfristigen Geschäftserfolg von mobilen Musikangeboten schmälern.

Artikel veröffentlicht am ,

In der aktuellen Diskussion um mobile Musik stehe neben Klingeltönen derzeit vor allem das Herunterladen von Musik im Mittelpunkt und die meisten europäischen Mobilfunknetzbetreiber konzentrieren sich auf Download-Modelle. Allerdings habe das Herunterladen von Musik auf das Handy einige Schwachstellen, die einen langfristigen Erfolg dieses Geschäftsmodells in Frage stellen, so Berlecon. Es gebe andere Wege, Musik auf das Handy zu übertragen, die für Nutzer mindestens genauso interessant seien wie Downloads.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. GoDaddy Operating Company, LLC., Hürth

Nicole Dufft, Senior Analystin bei Berlecon Research, nennt vor allem Streaming und die Synchronisierung mit dem PC als alternative Wege, Handys mit Musik zu bestücken. "Nach unserer Einschätzung liegt der wesentliche Vorteil von Mobile Music Downloads darin, dass Kunden unterwegs spontan Musik kaufen können. Einen Anreiz dazu haben sie jedoch nur dann, wenn Download-Funktionen intelligent mit anderen musiknahen Diensten auf dem Handy integriert werden", erklärte Dufft.

Angesichts der niedrigen Margen bei mobilen Musik-Downloads bewertet Berlecon das Mobiltelefon als langfristig nicht besonders attraktiven Distributionskanal für Musik. Als Marketing-Instrument berge es hingegen für alle Beteiligten großes Potenzial.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

ebru 24. Sep 2005

Trevor 17. Feb 2005

Nun ja, Japan hin oder her, pauschalisieren kann man die Zukunft eher nicht. Klar gibt...

xxx 11. Feb 2005

Schon mal an ebay gedacht? ;)

Daniel-2 10. Feb 2005

So ein Quatsch! Was für weltfremde Hansel faseln denn so ein Unfug? OK, das mit den...

snake 10. Feb 2005

wer will den lieder streamen,nur um sie einmalig zu hören?und wenn man mal keine netz...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /