Abo
  • Services:

Dark Age of Camelot mit riesiger Spielerschlacht

Serverübergreifende Spielerkämpfe dank Realm vs. Realm Clustering

Über 1.500 Spieler sollen sich am 8. Februar 2005 eine riesige Schlacht in der dafür gedachten Realm-vs-Realm-Zone des Online-Rollenspiels Dark Age of Camelot (DAOC) geliefert haben. Die laut Entwickler Mythic vermutlich bisher größte Schlacht der Online-Rollenspiel-Geschichte wurde möglich, da erstmals einige DAOC-Server per "Realm vs. Realm Clustering Patch" verbunden wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Masse an Spielern von unterschiedlichen Servern, die sonst komplett getrennt ist, spielte dabei auf einem großen Schlachtfeld. In DAOC müssen sich Spieler vor der Charaktererschaffung für einen Server und schließlich für eines der verfeindeten Reiche Albion (mythisches England), Hibernia (keltisches Irland) und Midgard (Skandinavien) entscheiden.

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

In der Regel sind auf gut besuchten Servern bis zu 3.000 Spieler zugegen, von denen aber nur ein Teil im Realm-vs-Realm-Bereich Festungen erobert und sich bekämpft. Damit in diesen Bereichen insbesondere auf weniger stark besuchten Servern mehr los ist, will Mythic mehrere Server zu einem Cluster verbinden.

Bisher gibt es zwei zeitweilige Cluster aus drei Servern, die Mythic - begleitet von Zonen-Problemen - noch zum ordnungsgemäßen Laufen bringen musste. Für das 1.500-Spieler-Gefecht wurden vier Server zusammengeschaltet. Wegen des großen Erfolgs wird noch ein weiterer Server-Cluster dieser Größe eingerichtet, so Mythic.

"Die Herausforderung und Ausmaße von RvR-Kämpfen waren immer ein Kernelement für den Erfolg von Dark Age of Camelot", betont Matt Firor, Executive Producer von Mythic Entertainment. "Durch den Einsatz von vernetzten Servern, ein Novum für Online-Rollenspiele, stellen wir sicher, dass Spieler aller Server - nicht nur die stark besuchten - die gleiche aufregende RvR-Erfahrung haben können."

Man darf gespannt sein, was Mythic noch plant, um gegen neue Konkurrenz aus EverQuest 2 (bisher kein Player-vs-Player), World of Warcraft und andere langfristig bestehen und wieder mehr Spieler binden zu können. Laut noch nicht bestätigten Informationen von Bruce Sterling Woodcock, der mit MMOGChart.com versucht, die Marktanteile von Online-Rollenspielen aufzuschlüsseln, verlor das alteingesessene DAOC mit Auftauchen der neuen Konkurrenten 50.000 bis 100.000 Abonnenten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,49€
  2. 49,95€
  3. 49,95€

schimaro 12. Feb 2005

grenzgebiete sind doch klasse. wen einer sich hintraut muss mit allen rechnen, auch tot...

Wyv 11. Feb 2005

Die Frage muß man sich ja leider bei DAoC immer stellen, wo der Trend ja schon seit...

Schimaro 10. Feb 2005

Ich denke DaoC braucht sich da keinen sorgen zu machen, zumindest nochnicht. dieses ganze...

LOL 10. Feb 2005

Blizzard reibt sich schon die Haende... :-)


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /